© Johnny Friday
Video verfügbar ab Ausstrahlungstag, 6.00 Uhr Video verfügbar ab Ausstrahlungstag, 6.00 Uhr
Um Malpelo Island in Kolumbien sammeln sich oft größe Schwärme von Hammerhaien.
Big Pacific (2/4) - Der geheimnisvolle Ozean
Unbeschreiblich, unvorstellbar, unberührt: Der Pazifische Ozean umfasst die Hälfte des Wassers unseres Planeten. Größer als alle Landmassen zusammen, beherbergt er die Geschöpfe unserer schönsten und gleichzeitig unserer schlimmsten Träume. Eine Entdeckungsreise.
Der Mensch hat alle Länder und Meere entdeckt, befahren und vermessen. Sogar auf dem Mond ist er gelandet. Doch erst jetzt beginnt die Erforschung der nahezu völlig unbekannten Tiefen des Pazifischen Ozeans. Dabei gibt das Meer seine Geheimnisse nicht ohne Weiteres preis. Was bedeuten beispielsweise die rätselhaften Bodenmuster vor der Küste Japans? Und warum ist ausgerechnet die kolumbianische Insel Malpelo ein Hotspot für Haie? "Big Pacific" begibt sich auf eine spannende Suche nach Antworten.

© Ernie Kovacs Um Weibchen zu beeindrucken, bauen Kugelfische vor Japan über Tage hinweg an imposanten Kreisen im Sand.
Um Weibchen zu beeindrucken, bauen Kugelfische vor Japan über Tage hinweg an imposanten Kreisen im Sand.
Im Frühjahr lässt sich bei Vollmond ein ganz besonderes Naturschauspiel in der Bucht von Toyama in Japan beobachten. Dann steigen bis zu einer Milliarde Leuchtkalmare aus den Tiefen auf. Ihr einzigartiges Leuchten gibt den Forschern bis heute Rätsel auf.
Nicht weit davon entfernt vor der Insel Amami-Oshima entdeckten Taucher 1995 auf dem Meeresboden filigran in den Sand gezeichnete, kreisrunde Motive. Sobald sie von den Strömungen verwischt wurden, entstanden ganz in der Nähe neue. Nach über zehn Jahren Ungewissheit haben Wissenschaftler nun den "Künstler" ausfindig gemacht und damit gleich eine ganz neue Kugelfisch-Art entdeckt.
Im September steht in Costa Rica die alljährliche Arribada an, bei der Hunderttausende olivgrüne Schildkröten zu ihrem Geburtsstrand zurückkehren, um dort ihre Eier abzulegen. Dass sie es dabei schaffen, aus teils mehreren Tausend Kilometern Entfernung jedes Jahr den gleichen Küstenstreifen wiederzufinden, scheint ein Ding der Unmöglichkeit. Für die Reptilien bietet das Meer jedoch zahlreiche Anhaltspunkte, deren Bedeutung der Mensch erst langsam begreift.
Einer dieser Wegweiser ist möglicherweise die vor der kolumbianischen Küste gelegene Insel Malpelo, die Spitze eines über 3.000 Meter in die Tiefe reichenden vulkanischen Meeresrückens. Obwohl die Insel nur ein kleiner Punkt in den Weiten des Ozeans ist, kommen dort immer wieder Hunderte Haie aus dem gesamten Pazifik zusammen.

Hunderttausende olivgrüne Schildkröten in Costa Rica legen an ihrem Geburtsstrand ihre Eier ab. © Scott Snider Hunderttausende olivgrüne Schildkröten in Costa Rica legen an ihrem Geburtsstrand ihre Eier ab.
An der Toyama Bucht in Japan tauchen oft Leuchtkalmare auf, die den Strand mit ihrer Biolumineszenz zum Leuchten bringen. © Taka Kojima An der Toyama Bucht in Japan tauchen oft Leuchtkalmare auf, die den Strand mit ihrer Biolumineszenz zum Leuchten bringen.
Viele kleine Inseln Mikronesiens wie Nan Madol sind vom steigenden Meerwasserspiegel bedroht. © Ernie Kovacs Viele kleine Inseln Mikronesiens wie Nan Madol sind vom steigenden Meerwasserspiegel bedroht.


Sendedaten
Big Pacific - Teil 2 :
Der geheimnisvolle Ozean

Montag, 1. Oktober 2018,
um 16.15 Uhr

Film von Craig Meade, John Cullum und Andrew Murray

Erstausstrahlung 20.08.2018
Big Pacific - Teil 1
© Bob Cranston
Big Pacific - Teil 3
© Brian Canavan
Big Pacific - Teil 4
© Ernie Kovacs
Thementag
Meeresrauschen
Faszinierend und sensibel: Die Ozeane der Welt bedecken mehr als 70 Prozent der Erdoberfläche und bieten Lebensraum für unzählige Lebenswesen. Sie sind riesige Ökosysteme, die maßgeblich das Klima der Erde beeinflussen und Nahrungsmittel für Meerestiere und Menschen liefern. Doch die Weltmeere sind gefährdet durch Verschmutzung, Klimawandel, Überfischung und wirtschaftliche Nutzung.