© ORF/EDITH PARIS TV PRODUCTION/Pablo E. Piovano
Video online ab 4.12.2017, 22.00 UhrVideo online ab 4.12.2017, 22.00 Uhr
Aktivisten kämpfen in Argentinien seit Jahren gegen den Einsatz von Glyphosat. Sie machen ihn verantwortlich für die Häufung von Missbildungen bei Neugeborenen.
Glyphosat - Argentiniens kranke Kinder
Das umstrittene Pflanzengift Glyphosat wird in der EU weitere fünf Jahre zugelassen. Die EU-Staaten stimmten am 27. November 2017 mehrheitlich für einen entsprechenden Vorschlag der Kommission, Österreich war dagegen, heißt es. 3sat ändert daher aus aktuellem Anlass sein Programm und zeigt dazu die Reportage "Glyphosat - Argentiniens kranke Kinder".
Glyphosat ist seit den siebziger Jahren der weltweit am häufigsten eingesetzte Unkrautvernichter. Seit Jahren mehren sich Hinweise, dass die Substanz krebserregend und erbgutverändernd sein könnte, die EU-Agenturen halten den Wirkstoff allerdings für unbedenklich.

© ORF/EDITH PARIS TV PRODUCTION/Pablo E. Piovano Glyphosat ist seit den siebziger Jahren das weltweit am häufigsten eingesetzte Pestizid. Doch seit Jahren mehren sich Hinweise, dass die Substanz Mensch und Tier schaden könnte.
Glyphosat ist seit den siebziger Jahren das weltweit am häufigsten eingesetzte Pestizid. Doch seit Jahren mehren sich Hinweise, dass die Substanz Mensch und Tier schaden könnte.
Besonders intensiv und großflächig wird Glyphosat in der Landwirtschaft in Argentinien eingesetzt. Dort haben sich in manchen Regionen die Krebserkrankungen in den vergangenen zehn Jahren verdreifacht, Fehlbildungen bei Neugeborenen vervierfacht.

Doch groß angelegte Studien über die möglichen Ursachen gibt es bis heute nicht. Vielmehr sind die Bauern und ihre Kinder selbst Teil eines riesigen Feldversuches geworden. Juliette Igier berichtet von Tabakbauern, deren Kinder mit Missbildungen zur Welt kommen, von Anwälten, die gegen große Konzerne aufbegehren, und von Ärzten, die nicht mehr schweigen wollen und auf die Gefahren des Unkrautvernichters hinweisen.

Einsame Entscheidung
Versuchsfeld von Monsanto in Kanada © reuters
VideoVideo
Selbst in den USA ist Monsanto mit seinem Glyphosat mittlerweile äußerst umstritten.
Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt hat für Ja gestimmt. Entgegen der mit dem Umweltministerium abgesprochenen Enthaltung. Damit bleibt Glyphosat auf dem Acker.
Die überraschende Wende im Streit um die Zukunft des Wirkstoffs kam kurz vor Ablauf der Zulassungsfrist.
weiter ...

Sendedaten
Montag, 4. Dezember 2017
um 22.00 Uhr
Stereo, 16:9
Credits
Ein Film von Juliette Igier
Deutsche Bearbeitung: Benedict Feichtner,
Österreich 2017
Glossar
Glyphosat
Glyphosat ist weltweit einer der am meisten eingesetzten Wirkstoffe in Unkrautvernichtungsmitteln und das am weitesten verbreitete Pflanzengift. Es ist seit vielen Jahren umstritten.
Info