© Trakovsky Film LLC - Kopie
Video verfügbar am 15. November 2017, ab 6.00 UhrVideo verfügbar am 15. November 2017, ab 6.00 Uhr
Alaska, Mitte November. Der Fluss sollte mit einer dicken Eisschicht bedeckt sein, doch das Eis trägt kaum.
Die Prophezeiung der Yupik
Schrumpfende Eisberge, tauende Permafrostböden und aussterbende Tierarten: Das Leben der Yupik in Alaska ist bedroht. Laut Ex-US-Präsident Obama ein "Vorgeschmack dessen, was den Übrigen von uns passieren wird, wenn wir nicht handeln".
© Trakovsky Film LLC Der junge Yupik Morgan zeigt sein Alaska-Tattoo.
Der junge Yupik Morgan zeigt sein Alaska-Tattoo.
Nordamerika - die Bilder von eisbedeckten Bergen täuschen - entlang der arktischen Küste werden die Winter von Jahr zu Jahr wärmer. Alaska, der größte Staat der USA ist stärker vom Klimawandel betroffen als jede andere Region der Welt.
Das indigene Volk der Yupik lebt seit Tausenden von Jahren in tiefer Verbundenheit mit der Natur Alaskas. Jahrzehnte bevor Wissenschaftler die Möglichkeit eines Klimawandels erwogen, warnten schon die erfahrenen Alten ihre Kinder. Sie erkannten frühzeitig minimale Veränderungen ihres Lebensraumes. Seit Generationen berichten die Yupik von einer uralten Prophezeiung ihrer Vorfahren, die vor den Gefahren des Klimawandels zu warnen scheint:

"Wenn die Welt sich verändert, wird sich das Wetter verändern - und mit ihm die Menschen!".

Heute sind die Folgen des Klimawandels deutlich sichtbar und bedrohen die Nahrungsgrundlage der einheimischen Yupik. Die meisten unter ihnen haben zwar das traditionelle Leben als Nomaden aufgegeben und sind sesshaft, aber viele Yupik leben weiterhin als Jäger, Fischer und Sammler von den natürlichen Ressourcen des Landes und des arktischen Meeres. Doch ihr Land bleibt immer öfter bis tief in den Winter eis- und schneefrei, Holunder- und Weidensträucher vermehren sich in der Tundra, das Eis der Flüsse ist nicht mehr tragfähig, der Wasserspiegel steigt, die Küstenerosion nimmt zu.

Die Dokumentation "Die Prophezeiung der Yupik" von Dmitry Trakovsky und Paloma Veinstein stellt ein Land vor, das mit ungeahnten Problemen zu kämpfen hat.

Sendedaten
"Die Prophezeiung der Yupik"

Ein Film von Dmitry Trakovsky und Paloma Veinstein

Mittwoch, 15. November 2017
um 21.00 Uhr

Erstausstrahlung
Klimagipfel 2017
Von Fidschi nach Bonn
Mehr als 23.000 Menschen aus 197 Ländern treffen sich vom 6. bis 17. November in Bonn, um den Kampf gegen den Klimawandel und seine Folgen voranzutreiben.
3sat Schwerpunkt Klimakrise
© Jonathan HappVideoKlimakiller Holzkohle