© ORF/BBC/John Downer Productions/ Jim Clare
Video online ab 1.12.2017, 6.00 UhrVideo online ab 1.12.2017, 6.00 Uhr
Andenkondor im Flug über den Lago Argentino, Argentinien
Abenteurer der Lüfte (2/4)
Südamerika
Steile Felswände im unzugänglichen Hochland der Anden, tropische Hitze und dichter Urwald in den Niederungen des Amazonas. Südamerika ist ein Kontinent der Extreme. Gefiederte "Abenteurer der Lüfte" sind jedoch in all diesen Landschaften unterwegs.
Im Hochland ist es der Kondor, der König unter den Aasfressern. Im dichten Wald der Niederungen sind es farbenprächtige Papageien. Sogar in den berühmten Iguazú-Fällen zwischen Brasilien und Argentinien hat ein Vogel den idealen Lebensraum gefunden: der Rußsegler.

© ORF/BBC/John Downer Productions/ Rob Pilley Flugaufnahme vom Rücken eines Andenkondors, nahe des Lago Argentino, Argentinien
Flugaufnahme vom Rücken eines Andenkondors, nahe des Lago Argentino, Argentinien
Mit seiner überragenden Flügelspannweite von drei Metern gleitet der Andenkondor majestätisch über das Hochland dahin. Für ihn ist der Anblick der weltberühmten und rätselhaften prähistorischen Felszeichnungen oder der Inka-Ruinenstadt von Machu Picchu ganz alltäglich und selbstverständlich. So wie auch der Respekt aller anderen Geier-Arten, wenn er sich zum Fressen einfindet. Oft sind es verunglückte Guanakos, an denen sich die Aasfresser gütlich tun. Denn die Rangkämpfe der Männchen dieser wilden Verwandten des Lamas sind zur Paarungszeit unerbittlich, und das zerklüftete Terrain fordert unweigerlich Opfer. Für den Kondor selbst sind die steilen Felsen sicherer Nistplatz und idealer Abflugort zugleich. Ein Schritt in den Abgrund - und schon kann er sich vom Aufwind tragen lassen. Nur beim allerersten Mal kostet das den Jungvogel eine gewisse Überwindung. Manchmal müssen die Eltern sogar ein bisschen nachhelfen, bevor er sich traut, begleitet von einem erfahrenen Altvogel, sein luftiges Reich zu erobern.

Roter Ara im Flug, Mano River, Peru © ORF/BBC/John Downer Productions/ John Downer Roter Ara im Flug, Mano River, Peru
Kolibri, Ecuador © ORF/BBC/John Downer Productions/ Jim Clare Kolibri, Ecuador

Auch der Hellrote Ara ist ein König unter seinesgleichen. Diese farbenprächtigen großen Papageien bewohnen den Urwald im Amazonasgebiet. In geselligen Gruppen klettern sie durch die Baumkronen, auf der Suche nach Früchten und Nüssen. Auch Klammeraffen und kleinere, aber nicht weniger geschickte Papageien beteiligen sich an der Ernte, doch ein ganz besonderer Tummelplatz sind die Schlammbänke: die Mineralerde, die dort zu finden ist, ist ein natürliches Heilmittel und lockt auch andere Besucher aus dem Unterholz: Pekaris, die wilden südamerikanischen Schweine-Verwandten, und den scheuen Tapir. Und dann lässt auch der gefürchtetste Jäger des Regenwaldes nicht lange auf sich warten: der Jaguar.

© ORF/BBC/John Downer Productions/ Philip Dalton Rußsegler vor den Iguazu Wasserfällen, Argentinien/Brasilien
Rußsegler vor den Iguazu Wasserfällen, Argentinien/Brasilien
Die unablässig in die Tiefe donnernden Wassermassen der Iguazú-Fälle sind das Geheimversteck des Rußseglers. Diese beeindruckenden Luftakrobaten haben in den Steilwänden hinter dem Wasservorhang einen sicheren Nistplatz und in den verzweigten Flussläufen ein ideales Jagdrevier. Und die exotischen Blüten in der üppigen Vegetation sind das Ziel der Kolibris. Siebzig Flügelschläge pro Sekunde erlauben diesen kleinen schillernden Flugakrobaten, ihre Position in der Luft zu halten, wenn sie den Nektar aufsaugen oder ihr Revier gegen Artgenossen verteidigen.

Sendedaten
Freitag, 1. Dezember 2017
um 14.40 Uhr
Stereo, 16:9, Videotext-UT
Credits
Dokumentationsreihe von John Downer
Deutsche Bearbeitung: Jutta Karger, Österreich 2012
Dokumentationsreihe
Abenteurer der Lüfte
Auf den Schwingen der Vögel über die Kontinente unseres Planeten - es ist eine Reise, wie sie noch nie zuvor unternommen wurde.