Übersicht
TV-Programm
Dienstag, 24. Mai
© ORF/Cinephil Lupe
Militärs aus aller Welt kommen nach Israel um Kampftechniken zu lernen. [>>Video ansehen]
Kampf-Technik - Israels Geschäft mit dem Krieg
Israel ist in den vergangenen Jahren zu einem der größten Waffenexporteure der Welt aufgestiegen, nach Angaben des israelischen Verteidigungsministeriums zeitweilig zur Nummer drei - nach den USA und Russland. Zuletzt verkaufte Israel Waffen im Wert von mehr als sieben Milliarden US-Dollar, vor allem in die USA, nach Europa, Südostasien und Südamerika - Tendenz steigend.
Das Geschäft mit den Waffen und ihre Verwendung im Krieg sind in Israel eng verbunden: Das erfolgreichste Verkaufsargument der israelischen Rüstungsindustrie ist die Tatsache, dass ihre Waffen- und Kampfsysteme in der Praxis getestet wurden, bei Operationen in den Palästinensergebieten im Westjordanland und im Gazastreifen.

Die ´Cornershot´, ein Maschinengewehr, mit dem man um die Ecke schießen kann, wurde in Israel entwickelt. © ORF/CinephilLupeDie ´Cornershot´, ein Maschinengewehr, mit dem man um die Ecke schießen kann, wurde in Israel entwickelt.
Der israelische Waffenhändler Amos Golan tarnt sein Maschinengewehr mit einer Plüschkatze. © ORF/CinephilLupeDer israelische Waffenhändler Amos Golan tarnt sein Maschinengewehr mit einer Plüschkatze.

Für die Dokumentation "Kampf-Technik - Israels Geschäft mit dem Krieg" begleitet der israelische Reporter Yotam Feldman ehemalige Armeeoffiziere, die nach ihrer Militärkarriere lukrative Rüstungsfirmen gegründet haben: Er zeigt, wie sie auf Waffenmessen Israels kriegserprobte Militärtechnologie vermarkten und Kunden aus aller Welt im Städtekampf gegen zivilen und paramilitärischen Widerstand trainieren. Bei seinen Gesprächen mit den Waffenhändlern kommt Feldman zu dem Schluss, dass der Dauerkonflikt mit den Palästinensern für Israel nicht mehr ausschließlich eine Belastung darstelle, sondern zu einem hochprofitablen Geschäft mutiert sei.

In Israel erregte der Film eine Kontroverse, auf dem Internationalen Filmfestival in Tel Aviv wurde er als bestes Regiedebüt ausgezeichnet.

Sendedaten
Mittwoch, 13. Mai 2015
um 21.30 Uhr
Stereo, 16:9, Videotext-UT
Credits
Eine Dokumentation von Yotam Feldman, Israel 2014
Deutsche Bearbeitung: Christa Hofmann, Österreich 2014
3sat thema
Schauplatz Israel
Zwei Abende zum 50-jährigen Bestehen der deutsch-israelischen Beziehungen: 12. und 13. Mai 2015