© ZDF Medien Kontor Ute Gebhardt
Die Wildnis ist zurückgekehrt in den Nationalpark Bayerischer Wald. Wo einst der Borkenkäfer wütete, entsteht junger Wald mit einer enormen Artenvielfalt.
Die Wildnis ist zurückgekehrt in den Nationalpark Bayerischer Wald. Wo einst der Borkenkäfer wütete, entsteht junger Wald mit einer enormen Artenvielfalt.
Europas Urwälder
Es gibt sie noch, die letzten grünen Paradiese Europas - ursprüngliche Wälder, die noch nicht von Menschen verändert wurden. Eine Entdeckungsreise zu den Geheimnissen von Europas Urwäldern mit ihrer einzigartigen Flora und Fauna, ihren Mythen und ihrer märchenhaften Schönheit.
Sendedaten
10. August 2018, ab 13.55 Uhr
Vorgestellt werden die letzten Urwälder Europas in Bayern, an der Grenze zwischen Polen und Weißrussland, in den Karpaten, auf der Insel La Gomera und im Norden Schwedens.

Die Urwälder Europas sind die letzten grünen Paradiese auf dem Kontinent, Heimat der letzten wilden Wisente und kolossaler, majestätischer Baumriesen, Orte unberührter Natur und magischer Schönheit. Noch vor 2.000 Jahren war fast der gesamte Kontinent - vom Polarkreis Nordschwedens bis Sizilien - von dichten Wäldern bewachsen. Der Großteil musste in den vergangenen Jahrhunderten menschlichen Siedlungen, Straßen und Städten weichen oder wurde wegen der großen Nachfrage nach Holz gerodet. Die meisten heute existierenden Wälder in Europa sind von Menschenhand angelegte Forste, die nicht mehr viel gemein haben mit den ursprünglichen Wäldern des Kontinents.

 

La Gomeras Nebelwald
Die Kanareninsel La Gomera besitzt einen einzigartigen dichten Lorbeerwald, der "Monteverde" genannt wird. Er ist ein Relikt der subtropischen Urwälder, die vor 20 Millionen Jahren den gesamten Mittelmeerraum überzogen.
weiter ...

Unberührtes Lappland
Am Polarkreis, im schwedischen Teil Lapplands, befindet sich der Muddus Nationalpark, Heimat von Rentieren, Elchen, Braunbären, zahlreichen seltenen Vögeln und der ältesten Kiefer Schwedens. Den größten Teil des Muddus haben Menschen noch nie betreten.
weiter ...

Bayerns neue Wildnis
Die Wildnis ist zurückgekehrt in den Bayerischen Wald. In einem außergewöhnlichen Experiment entsteht dort ein "neuer" Urwald: Seit mehr als 40 Jahren hat man den Wald wieder sich selbst überlassen. Verschwundene Pflanzen und Tiere wie der Luchs sind zurückgekehrt und bilden eine enorme Artenvielfalt.
weiter ...

Bialowieza - Heimat der Wisente
Der letzte Tiefland-Urwald Europas befindet sich im Nationalpark Bialowieza im Nordosten Polens. Der 1.500 Quadratkilometer große Wald ist auch Heimat des Wisents, einer urzeitlichen Rinderart. Mehrere Hundert der fast ausgestorbenen "Könige des Urwalds" leben hier in freier Wildbahn.
weiter ...

Wilde Karpaten
In Zentraleuropa sind nur wenige ursprüngliche Waldgebiete - meist in schwer zugänglichen Bergregionen - von der Abholzung verschont geblieben. Ein Beispiel sind die Karpaten. Bis zu 45 Meter hohe und 400 Jahre alte Bäume stehen in dem größten zusammenhängenden Buchen-Urwald Europas.
weiter ...