© ORF/Manuela Zips-Mairitsch
Video online ab 11.4.2017, 6.00 UhrVideo online ab 11.4.2017, 6.00 Uhr
Die Magie des Leoparden
Ökotourismus in Südafrikas Wildreservaten
Die "Magie des Leoparden" lockt jährlich hunderttausende Besucher aus aller Welt nach Südafrika. Der Wildlife Tourismus boomt wie nie zuvor und sorgt damit für das Entstehen von Boomtowns wie Nelspruit oder Hoedspruit rund um den Krüger Nationalpark. Heute leben hunderttausende Menschen zumindest indirekt von der Anziehungskraft des Safari-Abenteuers.
Die Dokumentation von Werner und Manuela Zips zeigt die mögliche Verbindung zwischen Luxustourismus, Umwelt- und Wildtierschutz, sozialer Gerechtigkeit und "Empowerment" als "Modell der afrikanischen Renaissance". Zahlreiche Interviews mit unmittelbar Betroffenen vermitteln die andere, menschliche Seite hinter der faszinierenden Tierwelt des Südlichen Afrikas.

© ORF/Manuela Zips-Mairitsch
© ORF/Manuela Zips-Mairitsch
© ORF/Manuela Zips-Mairitsch
© ORF/Manuela Zips-Mairitsch

Hinter der Fassade scheinbarer unberührter Wildnis aus den Reiseprospekten, Hotel-Broschüren und letztlich auch der TV-Naturdokus stehen komplexe Management-Pläne, schwierige Verhandlungen zwischen alten Eignern und ansässigen lokalen Gemeinschaften und betriebswirtschaftliche Strategien der Verwertung von Natur und Kultur. Zum Unterschied zu den meisten Tierdokumentationen stehen damit Menschen und ihre Perspektiven auf den Nutzen von Naturschutz im Mittelpunkt dieses Films.

© ORF/Manuela Zips-Mairitsch
© ORF/Manuela Zips-Mairitsch
© ORF/Manuela Zips-Mairitsch
© ORF/Manuela Zips-Mairitsch

Dabei kommen von der deutschen Erbin eines berühmten Wildreservates bis zu den Rangers und Hotelmanagerinnen Beteiligte mit völlig unterschiedlichen Erfahrungen zu Wort. Der Film "Magie des Leoparden" will damit einen neuen Blick auf das heutige Südafrika ermöglichen.

Sendedaten
Dienstag, 11. April 2017
um 16.05 Uhr
Stereo, 16:9
Credits
Eine Dokumentation von Werner Zips und Manuela Zips-Mairitsch, Österreich 2012
Mehr zum Thema
KwaZulu-Natal
Ökotourismus gilt auch in der südafrikanischen Provinz KwaZulu-Natal als Königsweg, um die großen Probleme der Landflucht, Arbeitslosigkeit und Armut zu bekämpfen. Doch der Kruger Nationalpark in den benachbarten Provinzen Limpopo und Mpumalanga ist dabei ein fast übermächtiger Konkurrent. Auf der Suche nach dem entscheidenden Mehrwert setzt das Zulu-Land auf die Ressourcen Kultur und Geschichte.
Links