60 Sekunden Buchtipp60 Sekunden Buchtipp
Kurz und knapp erzählt Gert Scobel, was ihm an diesem Buch gefällt.
Buchtipp: "Stille" von Erling Kagge
Leseempfehlung von Gert Scobel
Was ist Stille? Wo ist sie? Warum ist sie heute wichtiger denn je? Lange hat Erling Kagge sich mit diesen drei Fragen beschäftigt. Angeregt durch Freunde und Wegbegleiter wie Marina Abramović, Jon Fosse, Elon Musk, Børge Ousland und Oliver Sacks, ist er in seinem Buch zu dreiunddreißig Antworten gekommen. Entstanden ist ein Wegweiser für den modernen Menschen auf seiner Suche nach Stille, Ruhe, Frieden – überall dort, wo es laut ist.

© insel Cover: "Stille"
Cover: "Stille"
"Die Natur sprach zu mir, indem sie sich als Stille präsentierte. Je stiller es wurde, desto mehr hörte ich ... eine ohrenbetäubende Stille." Der Weltwanderer Erling Kagge musste weit gehen, um ein Gut zu finden, das in unserer Zeit immer wichtiger wird: Stille. Auf seinen Expeditionen – zum Süd- und zum Nordpol, auf den Mount Everest – hat er sie gefunden.Aber ist Stille auch in der Stadt zu erfahren? Im turbulenten Oslo, wo er lebt? Ja, wenn man bereit ist, die Welt auszusperren und eine Reise in sein Inneres anzutreten, kann man auf dem Weg zur Arbeit, beim Lesen, Stricken, Musikhören, beim Abwaschen, beim Yoga "seinen eigenen Südpol finden", denn "Stille ist überall". [Klappentext]







Sendung zum Thema
© zdf_rico_rossivalBuchzeit im Frühjahr 2018
Im Frankfurter Osthafen diskutiert Gert Scobel wieder mit seinen "literarischen Kolleginnen".

Buchzeit am Sonntag, 11. März, um 18.00 Uhr in 3sat
Buchzeit-Gastgeber
© zdf_rico_rossivalGert Scobel
Gert Scobel ist verantwortlich für das Wissensmagazin "scobel", das er wöchtlich donnerstags moderiert. Auch im Jahr 2017 leitet er die Buchzeit-Runden.