© zdf
60 Sekunden Buchtipp60 Sekunden Buchtipp
Kurz und knapp erzählt Barbara Vinken, was ihr an diesem Buch gefällt.
Buchtipp: "Wein und Haschisch" von Charles Baudelaire
Leseempfehlung von Barbara Vinken
Wer Charles Baudelaire ausschließlich als Verfasser der dunkel-brillanten Gedichte aus "Die Blumen des Bösen" kennt, lässt sich ein wahres Lesevergnügen entgehen.
© manesse Cover: "Wein und Haschisch"
Cover: "Wein und Haschisch"
In seinen geist- und pointenreichen Essays vergleicht Baudelaire die unterschiedlichen – und nicht gleichermaßen empfehlenswerten – Wirkungen von Wein und Haschisch, gibt jungen Schriftstellerkollegen Tipps zum Umgang mit Gläubigern, schildert seine Begeisterung nach der ersten Aufführung einer Wagner-Oper in Paris oder erteilt Ratschläge, wie man das Glück in der Liebe finden kann. In dieser exklusiven Zusammenstellung in Neuübersetzung begegnet uns der feinsinnige Ästhet als ironischer Lebenskünstler, als hellsichtiger Literaturkritiker und als wortmächtiger Protagonist der Pariser Boheme. Gebunden in dunkelroten Samt mit Glanzfolienprägung, ist der Band zudem ein bibliophiler Hingucker. (Klappentext)






Sendung zum Thema
© zdf_rico_rossivalBuchzeit im Sommer 2017
Im Frankfurter Osthafen diskutiert Gert Scobel wieder mit den "Buchzeit-Damen".

Buchzeit am Sonntag, 25. Juni 2017, um 18.00 Uhr in 3sat
Buchzeit-Kritikerin
Barbara Vinken
Autorin, Kulturwissenschaftlerin und Professorin für Romanistik