Sendung Sendung
Frühjahr 2016: Lesezeit - Buchzeit
Aus dem Oosten im Frankfurter Osthafen
Es ist wieder so weit: am 17. März öffnet die Leipziger Buchmesse ihre Tore und eine Fülle von Neuerscheinungen erwartet uns. Gert Scobel hat mit seinem Team recherchiert und vorsortiert. Das ist das Ergebnis: die "Buchzeit"-Bücherliste, über die er mit Svenja Flaßpöhler, Barbara Vinken und Ina Hartwig reden wird.
Ohne Worte - Sendungsaufzeichnung im Oosten



Bücher, die in der Sendung besprochen werden

"Straße der Wunder" von John Irving
© diogenes
VideoVideo
"Buchverfilmung" ansehen
Die mexikanischen Straßenkinder Juan Diego und seine Schwester Lupe wachsen auf einer Müllkippe auf. Der Bestsellerautor John Irving schickt den Leser auf die literarische Begleitung ihrer Lebenswege, die er wie gewohnt detailfreudig magisch und kurios entwirft.


mehr zum Buch

"33 Tage. Ein Bericht " von Léon Werth
© fischer
VideoVideo
"Buchverfilmung" ansehen
Léon Werth war ein französischer jüdischer Intellektueller und Publizist. Sein Freund Antoine de Saint-Exupéry widmete ihm seinen kleinen Prinzen. Als 1940 die deutschen Truppen in Frankreich einfallen, flüchteten Léon Werth und seine Frau.


mehr zum Buch

"Kind aller Länder" von Irmgard Keun
© kiepenheuer
VideoVideo
"Buchverfilmung" ansehen
Kully und ihre Eltern sind vor Hitler aus Frankfurt geflohen. Kullys Vater ist Schriftsteller und seine Arbeiten sind in Nazi-Deutschland nicht erwünscht. Also reist die Familie durch ganz Europa auf der Suche nach Aufträgen und Mäzenen.


mehr zum Buch

"Das Kleid meiner Mutter" von Anna Katharina Hahn
© suhrkamp
VideoVideo
"Buchverfilmung" ansehen
Die Jugend Spaniens leidet unter der Massenarbeitslosigkeit. Im Sommer 2012 zieht die junge Anita zurück in ihr ehemaliges Kinderzimmer. Eines Tages findet sie beide Eltern tot in der Wohnung. Was gibt ihr jetzt noch Halt?


mehr zum Buch

Lesetipps der "Buchzeit"-Damen

"Sarahs Gesetz" von Silvia Bovenschen
VideoVideo
Lesetipp ansehen
Empfehlung von Barbara Vinken
Zwei Lebensgeschichten, eine gemeinsame Erinnerung. Silvia Bovenschen erzählt von ihrer Freundin, der Malerin Sarah Schumann. Sie erzählt von einer ungewöhnlichen Freundschaft, die seit vierzig Jahren besteht.


mehr zum Buch

"Die Jahre im Zoo"
von Durs Grünbein
VideoVideo
Lesetipp ansehen
Empfehlung von Ina Hartwig
Ein Erinnerungsbogen aus Prosa, Poemen und Photographien, vom Jahrhundertwechsel 1900 bis zur Wende 1989. Geschichten, Verse und seltene Photographien - Durs Grünbein zeigt sich von der autobiographischen Seite.


mehr zum Buch

"Vom Ende der Einsamkeit" von Benedict Wells
VideoVideo
"Buchverfilmung" ansehen
Empfehlung von Svenja Flaßpöhler
Jules ist elf Jahre alt, als er und seine beiden Geschwister ihre Eltern bei einem Autounfall verlieren. Als Erwachsene glauben sie, diesen Schicksalsschlag überwunden zu haben. Doch dann holt sie die Vergangenheit wieder ein.


mehr zum Buch

Gert Scobels Lesetipp

"Die Kunst an nichts zu glauben" von Raoul Schrott
VideoVideo
"Buchverfilmung" ansehen
Empfehlung von Gert Scobel
Nach über zehn Jahren der neue Gedichtband von Raoul Schrott: eine Feier der großen Kleinigkeiten des Lebens... Geschrieben in meisterlicher Leichtigkeit, ist das Buch von Raoul Schrott ein Panorama des Allzumenschlichen.


mehr zum Buch

Sendedaten
Frühjahr 2016: Lesezeit - Buchzeit
Sendung am Sonntag,
13. März 2016, um 18.00 Uhr
Die Buchzeitfrauen
Streiterinnen für das Lesen
Gemeinsam mit Gert Scobel bilden sie die Talkrunde, die über literarische Neuerscheinungen reden wird:

Barbara Vinken
Literaturwissenschaftlerin
Ina Hartwig
Kritikerin
Svenja Flaßpöhler
Philosophin
Tipp: Buchzeit Onlinettalk
VideoVIDEO: Macht der Stimmungen
Vor der Sendungsaufzeichnung im Frankfurter Oosten haben sich Gert Scobel, Svenja Flaßpöhler, Ina Hartwig und Barara Vinken Zeit genommen, ein wenig über "Das Gefühl der Welt" zu plaudern.
Buchzeit-Online-Extra
© Hanser"Das Gefühl der Welt"
Autor Heinz Bude über die Stimmungen in unserer Gesellschaft: Wie sie entstehen, wie sie sich verändern und wie sie die Politik entscheiden.
xxx