makro
Kalender
März 2019
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
25
26
27
28
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
1415
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Zum ersten Mal in der Geschichte Nepals hat eine Frau das höchste Staatsamt übernommen. Im Oktober wurde die kommunistische Abgeordnete Bidhya Bhandari zur Präsidentin gewählt. © reuters Lupe
Zum ersten Mal in der Geschichte Nepals hat eine Frau das höchste Staatsamt übernommen. Im Oktober wurde die kommunistische Abgeordnete Bidhya Bhandari zur Präsidentin gewählt.
Nepals politisches Beben
Neue Verfassung spaltet das Land
Jahrelang war sich die nepalesische Regierung uneins. Nun ist innerhalb weniger Monate eine neue Verfassung verabschiedet worden. Das Land soll eine föderale und säkulare Republik werden. Viele sind damit nicht einverstanden.
Die neue Verfassung soll den Frieden festigen und den Übergang hin zu einer föderalen und säkularen Republik abschließen. Davon ist auch Nepals neue Ministerpräsidentin Bidhya Bhandari überzeugt: "Die Verfassung wird den Weg bereiten für Souveränität, Integrität und Freiheit des vereinten Nepal."

Über zwei Jahrhunderte war Nepal eine hinduistische Monarchie. Die Maoisten schafften sie im Jahr 2008 ab, nach zehn Jahren Bürgerkrieg. Seitdem waren die regierenden Politiker zerstritten. Diesmal sind sie sich einig - mehr als 500 von fast 600 Parlamentariern haben für die neue Verfassung gestimmt.

Ethnische Minderheiten sind dagegen
© ap Lupe
In den vergangenen Wochen sind mehr als 40 Menschen bei politischen Auseinandersetzungen gestorben. Doch die Madeschi wollen weiter gegen die neue Verfassung demonstrieren.
Doch einige der vielen Volksgruppen fühlen sich vom neuen Grundgesetz nicht genügend repräsentiert, sind nicht einverstanden mit dem neuen Zuschnitt der Provinzen, die Nepal künftig föderal organisieren sollen. Allen voran die Madhesi im Süden des Landes. Ihre Wut ist so groß, dass sie in den letzten Wochen den Grenzübergang zu Indien blockierten und das ohnehin geschundene Land so weitgehend von der Versorgung abgeschnitten hatten.

Die verschiedenen ethnischen Gruppen gleichermaßen teilhaben zu lassen am politischen Neuanfang, dürfte eine große Herausforderung für den neuen Regierungschef Khagda Presad Oli sein. Bei seinem Amtsantritt im Oktober hat er versprochen, den Streit um die neue Verfassung beizulegen.

Sendedaten
makro
Nepal nach dem Beben
Freitag, 6. November 2015, 21.00 Uhr
WDH Sonntag, 6,15 Uhr
Alles zur Nepal-Sendung
© reutersNepal nach dem Beben
Infolge der Naturkatastrophe im April diesen Jahres droht dem stark zerstörten Nepal noch eine ökonomische Katastrophe.
Nepal: Unruhen
© IWFNepal setzt sich schachmatt
Nepal zählt zu den 20 ärmsten Ländern der Welt. Das wird auch so bleiben. Denn neben den Folgen des verheerenden Erdbebens bringt jetzt eine Blockade wichtiger Handelsrouten die Wirtschaft zum Erliegen.
Link
Mehr zu Staatsaufbau, Innenpolitik, Bürgerkrieg und Friedensprozeß in Nepal auf der Homepage des Auswärtigen Amtes.