Freitag 21.00 Uhr
Kalender
Oktober 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
25
26
27
28
29
30
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
1213
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05
Vorschau
Sendung am 20. Oktober
Knappe Medikamente
Antibiotika, Impfstoffe oder Krebsmedikamente - Lieferengpässe bei Arzneimitteln sind immer häufiger. Viele Medikamentenhersteller sind von einzelnen Zulieferern abhängig.
Navigationselement
Rückblick
Sendung vom 6. Oktober
Schöne neue Landwirtschaft?
Der Kauf des Gentechnikspezialisten Monsanto ist für die Bayer AG ein zweischneidiges Schwert: schlechte Reputation gegen gute Gewinne. Trotzdem: Der Mega-Deal könnte die Zukunft der Landwirtschaft erheblich verändern.
Navigationselement
Alles nur geliehen © colourbox de Lupe
Alles nur geliehen
Sind Kredite gut oder schlecht?
Schon seit Jahrhunderten haben Kredite die Kaufkraft erhöht und Investitionen ermöglicht. Heute jedoch knausern die Banken bei Darlehen, besonders in Europas Süden. Die Folge: dauerhafte Stagnation.
Ohne Kredit kein Wachstum - sagen die Einen. Über Kredit verschaffen sich Unternehmen Geld für neue Investitionen. Aber auch vielen Konsumenten macht es erst ein Kredit möglich, ein Haus zu kaufen oder ein Auto oder ein Smartphone. Kredite befeuern den Konsum. Sie sind ein Schlüssel zum Wirtschaftswachstum.

Ohne Moos nix los
© dpa
Obwohl sich Banken Geld günstig wie nie leihen können, kommt es bei vielen Unternehmen nicht an. Gerade kleine und mittlere Unternehmen bekommen nur schwer Kredit, das gilt besonders in den südlichen Ländern Europas.
weiter ...

Zu viele und zu billige Kredite sind gefährlich, sagen die Anderen. Überall auf der Welt entstehen neue Kreditblasen, angetrieben durch das billige Geld der Zentralbanken, z.B. bei den Immobilien. Was passieren kann, wenn eine solche Blase platzt, hat sich bei der Finanzkrise 2008 gezeigt.

Trotz aller Bemühungen der EZB, die Kreditvergabe durch niedrige Zinsen so attraktiv wie möglich zu machen, ist es für Unternehmen in Europa schwer, von den Banken Kredite zu bekommen.Die Banken nutzen die Milliarden der EZB, um sich zu sanieren. So entsteht kein Anreiz für die angeschlagene Wirtschaft in Südeuropa.

Lässt sich dieses Problem lösen?

makro extra

Teuflische Anlagen
Video
Robert Halver, Leiter Kapitalmarktanalyse der Baader Bank, warnt vor Kreditpaketen, sogenannten ABS. Sie seien Teufelszeug, die EZB habe aber offenbar kaum Alternativen, um die Eurozone zu stabilisieren.

weiter ...

Kredite? Nicht für jeden
© colourbox.de
Im Vergleich zu Griechenland, Spanien oder Italien geht es den Kreditnehmern in Deutschland noch gut. Zumindest den privaten Konsumenten. Bei den Unternehmen sieht es schon anders aus.
weiter ...

Mediathek:

makroskop Kredite
© colourbox.de Video
Innerhalb Europas gibt es große Unterschiede bei der Kreditvergabe von Banken an die Wirtschaft. Besonders schlecht sieht es diesbezüglich bei den südeuropäischen (Krisen)-Staaten aus.
weiter ...

Interview mit Prof. Hanno Beck
Video
Unser Studiogast, Ökonom Hanno Beck, sagt, dass man Europas Probleme nicht alleine mit Geldpolitik beheben kann. Die EZB hat alle Mittel ausgereizt, Europa wieder nach vorne zu bringen.
weiter ...

Spanien: Unternehmer in der Klemme
© dpa Video
Banken bekommen billiges Geld von der Europäischen Zentralbank, doch bei kleinen und mittleren Unternehmen kommt es oft nicht an. Gerade in Spanien leiden Firmen stark unter der Kreditklemme.
weiter ...

Griechenland: Die Europäische Lösung
© colourbox.de Video
Von griechischen Banken bekommen einheimische Unternehmen kaum noch Kapital. Deswegen unterstützt nun die Europäische Investitionsbank die Unternehmen mit Krediten.
weiter ...

EZB: Nur Quelle des Geldes?
© dpa Video
Die EZB mischt mittlerweile kräftig in der Wirtschaftspolitik mit. Mit unkonventionellen Maßnahmen will sie dafür sorgen, dass gerade die stockende Wirtschaft in den südlichen Ländern Europas wieder in Schwung kommt.
weiter ...

Anleihen: Attraktive Aternative
© colourbox.de Video
Unternehmen müssen den Banken heute oft deutlich mehr Sicherheiten bieten und höhere Zinsen zahlen. Einige suchen deswegen nach Alternativen der Finanzierung und gehen ganz eigene Wege.
weiter ...

Sendedaten
Freitag, 18. Juli 2014, 21.00 Uhr
Wiederholung Sonntag 6.15 Uhr
Kredit: Reden Sie mit!
Europa laboriert an den Symptomen seiner Schuldenkrise, hat aber keine Lösung in Aussicht. Vor allem in Südeuropa herrscht weiter eine gravierende Kreditklemme. Doch was hilft nicht nur den Staaten auf die Beine, sondern auch den klammen Unternehmen?

Diskutieren Sie mit!
Mehr zum Thema
Banken ohne Regeln?
Seit der Finanzkrise gibt es jede Menge neuer Regulierung, um den Banken das Zocken zu verleiden. Einerseits. Andererseits drängt sich der Verdacht auf, dass sich das Geschäftsmodell des too big to fail fest etabliert hat.
Kredite: Dispozinsen
Völlig überzogen
Der europäische Leitzins ist so niedrig wie noch nie. Doch für ein überzogenes Konto muss man weiterhin tief in die Tasche greifen, denn nur wenige Geldinstitute haben ihre Dispozinsen angepasst.
Mehr zum Thema
Die Qual der Wahl
Im Laufe der Zeit hat sich die Zahl der Kreditarten erhöht. Mittlerweile sind sie ebenso vielfältig wie die Bedürfnisse der Kreditnehmer. Denn Kredite werden immer besser auf unterschiedliche Nutzerprofile und Verwendungszwecke abgestimmt.