Freitag 21.00 Uhr
Kalender
Oktober 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
25
26
27
28
29
30
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
1213
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05
Vorschau
Sendung am 20. Oktober
Knappe Medikamente
Antibiotika, Impfstoffe oder Krebsmedikamente - Lieferengpässe bei Arzneimitteln sind immer häufiger. Viele Medikamentenhersteller sind von einzelnen Zulieferern abhängig.
Navigationselement
Rückblick
Sendung vom 6. Oktober
Schöne neue Landwirtschaft?
Der Kauf des Gentechnikspezialisten Monsanto ist für die Bayer AG ein zweischneidiges Schwert: schlechte Reputation gegen gute Gewinne. Trotzdem: Der Mega-Deal könnte die Zukunft der Landwirtschaft erheblich verändern.
Navigationselement
© reuters Lupe
Video ansehen
Unterm Makroskop: Russland
Wenn es nach Wladimir Putin geht, gehört Russland 2020 zu den fünf größten Volkswirtschaften der Welt. 2010 rangierte das Land allerdings nur auf Platz 10 und hinkt beim Wachstum anderen Schwellenländern hinterher. Das Ziel scheint also ziemlich sportlich.
Um beim Wettrennen der Weltwirtschaftsmächte vorne mitzulaufen, gibt es noch einige Hürden zu überwinden.

Gängelwirtschaft
Die Politik mischt sich weiterhin stark bei Unternehmen ein. Der unklare Kurs und die jahrlange Verstaatlichungswelle verschrecken Investoren. Die Folge Kapitalflucht: Allein in vier Monaten sollen 30 Milliarden Dollar abgewandert sein.

Schmiergeld
Korrupte Beamte, Militärs und Politiker machen Russland zu einem unberechenbaren Wirtschaftsstandort. Der Staatsanwalt sucht beispielsweise nach einem Fünftel des Wehretats. Bei Transparency International rangiert Russland nur auf Platz 154 von 178. Noch hinter Libyen.

Bildungsmisere
Zu Sowjetzeiten galten Russlands Fachkräfte als arm, aber top. Heute hinkt Russland bei den Zukunftsinvestitionen anderen Ländern weit hinterher: Gerade einmal 1,03 Prozent der Wirtschaftsleistung fließt in die Bildung.

Alkoholrausch
18 Liter reinen Alkohol verzeichnet die Statistik pro Leber und Jahr. Das gilt als traurige Weltspitze und hat Auswirkungen auf Arbeitsproduktivität und Lebenserwartung. Männer werden im Schnitt gerade einmal 60.

Sendedaten
makro
"Russlands Masterplan"

Freitag, 19. August 2011, 21.30 Uhr
Thema der Sendung
© caroRusslands Masterplan
Die "Möchtegern"-Supermacht Russland ist ins wirtschaftliche Abseits geraten. Veraltete Industrien, fehlende Infrastruktur, marode Immobilien, korrupte Bürokratie. Einzig und allein die Öl- und Gasförderung floriert.
Schwerpunkt
Russland