Freitag 21.00 Uhr
Kalender
Oktober 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
25
26
27
28
29
30
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
1213
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05
Vorschau
Sendung am 27. Oktober
Umbau der Alpen
Der Klimawandel bedroht den Wintersport. Viele Skigebiete in den Alpen sind nicht mehr schneesicher. Geröll- und Verkehrslawinen sowie die massive Verstädterung zeigen die Schattenseiten des Massentourismus.
Navigationselement
Rückblick
Sendung vom 13. Oktober
Sucht nach Soja
Die Sojabohne hat Wachstumsraten wie kaum eine andere Nutzpflanze der Welt. Sie steckt in Schokolade, Treibstoffen und im Futter für die Tiermast. Doch der weltweite Soja-Boom hat gravierende Folgen für Mensch und Umwelt.
Navigationselement
© reuters Lupe
Beitrag ansehen
Anstoß im Osten
Im Sommer werden unsere polnischen Nachbarn die EU-Ratspräsidentschaft übernehmen und auch die nächste Fußball-Europameisterschaft wird auf polnischem Boden stattfinden. Es tut sich was in Polen - finden wir hier den Mittelpunkt Europas?
Grzegorz und Jaroslaw sind waschechte Warschauer aus Leidenschaft: Sie lieben die Stadt und haben diverse Stadtführer geschrieben, damit andere sie auch lieben lernen. Für sie ist völlig klar, dass hier das Herz Europas schlägt.

"Wir sehen hier eine Stadt, die erst vor 50 Jahren gebaut wurde", erzählt Jaroslaw Trybus. "Warschau entwickelt sich wahrscheinlich intensiver als jede andere Stadt in Europa. Deshalb sind wir hier in Europas Zentrum." Tatsächlich wurde Warschau nach dem Krieg neu erbaut, weil die Stadt in Schutt und Asche lag.

Krise ohne Rezession
Grzegorz Piatek ist einer der nach oben will. Er ist ein international renommierter Architekt, bei Venedigs Bienale war er der Shootingstar aus Polen:

Natürlich ist Polen Europas Zentrum: Polen boomt, immer luxusverliebter wird Polens Hauptstadt. Es ist das einzige Land Europas, das die Krise ohne Rezession überstanden hat. Warschaus Börse zählt zu den dynamischsten der Welt, ihr Aufschwung bringt Menschen und Geld in die Stadt.

Teures Pflaster
Lupe
Katarzyna Friedel vermittelt Immobilien. Luxuswohnungen sind immer angesagter in Warschau.
Katarzyna Friedel ist Maklerin. "Warschau ist eine kosmopolitische Stadt geworden. Es kommen immer mehr Ausländer, das ist gut so", erzählt sie. Besonders abgeschlossene Neubauviertel sind im Moment der letzte Schrei und bei internationalen Bankern angesagt. Eine 180 Quadratmeter Wohnung gibt es dann mal eben für 5000 Euro Kaltmiete - das Zentrum Europas kostet eben was.

Mikolaj Dowgielewicz ist Polens Europaminister. Ab Sommer hat Polen auch noch die EU-Ratspräsidentschaft. "Nur wer noch immer in den Kategorien der Berliner Mauer denkt, für den liegt Polen im schlechten Teil Europas", sagt der Minister. "Die Wirklichkeit sieht aber so aus, dass wir, genauso wie Tschechien oder Estland, ein Vorbild für Europa sind, wenn es zum Beispiel darum geht, den Arbeitsmarkt zu verändern oder innovativ zu sein."

Mehr als nur Fußball
Lupe
Noch ist das Fussballstadion nicht fertig. Bei der EM 2012 wollen sich die Polen aber unbedingt als modernes Land präsentieren.
Grzegorz und Jaroslaw zeigen uns noch einen Grund, weshalb sie Warschau für den Mittelpunkt Europas halten: eine Baustelle. Hier entsteht Warschaus Nationalstadion, 55.000 Menschen sollen hier Platz finden, wenn im Juni 2012 Anpfiff ist für die erste Fußball Europameisterschaft im ehemaligen Ostblock. Mit zwei Millionen Besuchern rechnet Polen.

Grzegorz und Jaroslaw wissen genau, dass es da um viel mehr geht, als um Fußball. "Viel wichtiger als der Sport ist doch, dass wir die Chance haben, uns der Welt vorzustellen als ein Volk, das Gastgeber sein kann, das freundlich ist, das gemeinsam feiert: Das ist sehr wichtig für uns", erklärt Grzegorz Piatek.

Und Jaroslaw Trybus ergänzt: "Diese Massen, die dann kommen, um die Spiele anzuschauen, die werden auch Warschau sehen. Und die werden alle entdecken, dass hier das Herz Europas ist."

Stadt im Aufbruch
Warschau ist vielleicht nicht die schönste, aber wohl die jüngste Stadt in Europa - in jeder Hinsicht. Sie ist voller Ambition und Aspiration, sie hat Speed und Beat, ihr Sound ist mal gemütlich, mal gehetzt, ein bisschen rockig und rau klingt er immer: der Pulsschlag, im Herzen von Europa.

Sendedaten
makro
"Der Mittelpunkt Europas"

Freitag, 15. April 2011, 21.30 Uhr
Mediathek
Sehen Sie hier diesen Beitrag in unserer Mediathek.
Thema der Sendung
Der Mittelpunkt Europas
Von wegen London, Berlin, Paris! Der Mittelpunkt Europas heißt Gelnhausen-Meerholz. Ausgerechnet auf einem Acker am Rande dieser hessischen Kleinstadt haben Wissenschaftler die geographische Mitte der EU ausfindig gemacht. Doch wo schlägt das wirtschaftliche Herz des Kontinents?
Wirtschaftsdokumentation
Avanti Polonia!
Polen schreibt als einziges EU-Land 2009 keine roten Zahlen, weist stattdessen ein beachtliches Wirtschaftswachstum auf. Das deutsche Nachbarland ist heute Zugpferd in Osteuropa. Eva Schmidt auf der Suche nach dem polnischen Wirtschaftswunder.