Freitag 21.00 Uhr
Kalender
Oktober 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
25
26
27
28
29
30
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
1213
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05
Vorschau
Sendung am 20. Oktober
Knappe Medikamente
Antibiotika, Impfstoffe oder Krebsmedikamente - Lieferengpässe bei Arzneimitteln sind immer häufiger. Viele Medikamentenhersteller sind von einzelnen Zulieferern abhängig.
Navigationselement
Rückblick
Sendung vom 6. Oktober
Schöne neue Landwirtschaft?
Der Kauf des Gentechnikspezialisten Monsanto ist für die Bayer AG ein zweischneidiges Schwert: schlechte Reputation gegen gute Gewinne. Trotzdem: Der Mega-Deal könnte die Zukunft der Landwirtschaft erheblich verändern.
Navigationselement
Erfolg aus dem Eisfach
Wer hier arbeitet, muss sich warm anziehen. In der Kühlkammer des Fertigkostherstellers Frosta herrschen Temperaturen um die 20 Grad minus. Alle Zutaten werden tief gefroren verarbeitet. In großen Portionen wird hier eine Paella nach spanischem Rezept zusammengemixt - Reis, Gemüse, Produkte aus dem Meer: Garnelen Muscheln, Tintenfisch und Seelachsfilet.

Abschied vom Fischstäbchen
Viele Fischgerichte enthalten Seelachs aus den Fanggebieten vor Alaska. Frosta verarbeitet Produkte, die mit dem MSC-Siegel gekennzeichnet sind. Dieses Öko-Label garantiert einen umweltschonenden Fischfang. Die Filets vom Alaska-Seelachs werden vor allem zu Fischstäbchen verarbeitet. Aus dieser Produktlinie ist Frosta allerdings in diesem Jahr ausgestiegen. Aufgrund des Reinheitsgebotes waren die Fischstäbchen preislich nicht konkurrenzfähig.

„Gerade bei Fischstäbchen ist es schwierig mitzuhalten“, sagt Felix Ahlers, der Vorstandsvorsitzende von Frosta. „Wenn eine große Marke wie Iglo Marktführer ist, gibt es meistens keinen Platz für einen Zweiten. Und da haben wir gesagt, streiten wir uns nicht lange, konzentrieren wir uns auf unser Feld.“

Konkurrent Iglo setzt auf den Massenmarkt
Der Marktführer Iglo produziert seine Fischstäbchen ebenfalls in Bremerhaven. Aus einem Block mit tief gefrorenen Seelachsfilets schneiden die Maschinen 180 Stäbchen. Gesamtproduktion täglich: sieben Millionen Stück - je nach Empfängerland versehen mit unterschiedlichen Panaden - mal fein und hell, mal grob und würzig. In der Entwicklungsabteilung wird ständig an neuen Geschmacksrichtungen gearbeitet.

Iglo wird in Kürze in Deutschland, so wie in Frankreich schon geschehen, Fischstäbchen mit Geschmack anbieten: Zitronengeschmack, Chiligeschmack oder Barbecue-Geschmack. „Das sind Spielereien mit den Rezepturen, die sicherlich noch mehr Umsatz mit Fischstäbchen ermöglichen“, erwartet Klaus Mons, Leiter Produktionsentwicklung bei Iglo.


Sendedaten
3satbörse 30. Mai 2008 um 21.30 Uhr
Thema der Sendung
Fisch
Aktie
Frosta AG
ISIN DE0006069008
Mediathek
Schwerpunkt
Fischfang