Freitag 21.00 Uhr
Kalender
Oktober 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
25
26
27
28
29
30
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
1213
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05
Vorschau
Sendung am 27. Oktober
Umbau der Alpen
Der Klimawandel bedroht den Wintersport. Viele Skigebiete in den Alpen sind nicht mehr schneesicher. Geröll- und Verkehrslawinen sowie die massive Verstädterung zeigen die Schattenseiten des Massentourismus.
Navigationselement
Rückblick
Sendung vom 13. Oktober
Sucht nach Soja
Die Sojabohne hat Wachstumsraten wie kaum eine andere Nutzpflanze der Welt. Sie steckt in Schokolade, Treibstoffen und im Futter für die Tiermast. Doch der weltweite Soja-Boom hat gravierende Folgen für Mensch und Umwelt.
Navigationselement
Allah und das Wohl der Wirtschaft - Dokumentation ansehen © reuters Video
Samih Sawiris in einem Hotelzimmer im schweizerischen Andermatt. Dort errichtet er eine komplette Ferienanlage.
Die Brüder Sawiris
Eine ägyptische Unternehmerfamilie
Die Sawiris-Brüder sind die bekannteste Unternehmerfamilie Ägyptens. Sie sind mit der Orascom Group steinreich geworden. Heute engagieren sie sich auch politisch und sozial. Einen der Brüder, Samih Sawiris, haben wir für unsere Dokumentation besucht.
Der Sawiris-Clan ist die bekannteste Unternehmerfamilie Ägyptens. Die drei Brüder Naguib, Samih und Nassef haben die Orascom-Unternehmensgruppe von ihrem Vater geerbt und untereinander aufgeteilt. Die Orascom Group ist der größte private Arbeitgeber des Landes.

Der älteste der drei Brüder, Naguib Sawiris, formte Orascom Telecom zum größten Mobilfunkanbieter des Landes. Heute ist Orascom Telecom durch Fusion mit dem russischen Mobilfunkanbieter Vimplecom zu Global Telecom Holding verschmolzen.

Standbein in der Schweiz
© reuters Lupe
Eine Volksbefragung in Andermatt hat die Pläne von Samih Sawiris abgesegnet. Im Sommer soll man hier bald Golf spielen können.
Samih Sawiris ist Chef von Orascom Development. Das Unternehmen hat heute seinen Sitz in der Schweiz. Haupttätigkeiten sind die Entwicklung, der Bau und der Betrieb von Touristenzentren. Aufmerksamkeit erlangte Orascom Development durch sein Projekt im schweizerischen Andermatt. Zudem betreibt das Unternehmen fünf vollwertige Städte – El Gouna, Taba Height und Haram City in Ägypten sowie The Cove in den Vereinigten Arabischen Emiraten und Jebel Sifah in Oman.

Der jüngste der Brüder, Nassef Sawiris, führt seit vielen Jahren Orascom Construction Industries. Der Baukonzern realisiert schwerpunktmäßig große Industrie- und Infrastrukturprojekte, vor allem im Nahen und Mittleren Osten sowie in Nordafrika. Das Unternehmen beschäftigt rund 80.000 Menschen.

Koptischen Christen
Die drei Sawiris-Brüder gehören zur Minderheit der koptischen Christen, die knapp 10% der Ägyptischen Bevölkerung ausmachen. Die drei besuchten die Deutsche Evangelische Oberschule in Kairo. Naguib studierte anschließend an der ETH Zürich, Samih an der FU Berlin, Nassef an der University of Chicago.

Naguib hat sich mit der ägyptischen Revolution 2011 der Politik zugewandt und die säkular-liberale Free Egyptians Party gegründet. Nach der Machtübernahme der Muslimbrüder hat her sein Heimatland zeitweise verlassen.

Bruder Samih gehört das exklusive Touristenparadies El Gouna am Roten Meer. In Haram City, einem Vorort von Kairo, geht es weniger exklusiv zu. Dort hat er 50.000 Wohnungen für arme Familien errichtet, die sich eine eigene Unterkunft nicht leisten können. Weisenkinder werden betreut, versorgt und gehen zur Schule. Samih Sawiris will helfen, Ägypten ins 21. Jahrhundert zu bringen. Unser Filmautor, ZDF-Kairo-Korrespondent Roland Strumpf, meint, das mache er besser als die Regierung.

Sendedaten
Ägypten
"Allah und das Wohl der Wirtschaft"

Freitag, 28. März 2014, 21.00 Uhr

Ein Film von Roland Strumpf

Erstausstrahlung
Mediathek
Sehen Sie hier die komplette Dokumentation in unserer Mediathek.
Wirtschaftsdokumentation
© Roland StrumpfÄgypten - Allah und das Wohl der Wirtschaft
Inflation, Korruption, Günstlingswirtschaft, Armut - die wirtschaftliche Lage Ägyptens ist desolat. Das Chaos der letzten Jahre hat die Lage nicht gebessert. Ein Albtraum für Investoren. Und ein Paradies für Improvisationskünstler.