Übersicht
TV-Programm
Mittwoch, 24. Juni
© reuters Video
(Sendung ansehen)
auslandsjournal extra vom 03.06.2016
Diese Woche berichtet das auslandsjournal extra über die Situation in Frankreich vor der Fußball-EM, englische Auswanderer in Spanien vor dem Brexit und Russlanddeutsche, die auf die Krim ziehen.
Krim: Russlanddeutsche ziehen auf die Krim
© reuters Lupe
Zurück nach Russland zieht es einige Russlanddeutsche, die vor allem Anfang der 90er Jahre erst nach Deutschland gekommen sind. Dass die Willkommenskultur gegenüber Flüchtlingen heute manchmal größer ist als ihnen gegenüber, schmerzt viele Russlanddeutsche.


Für viele wird so Russland wieder zum Land der Sehnsucht - und seit dem Referendum auch wieder die von Russland annektierte Krim.

Spanien: Englische Auswanderer vor dem Brexit
© reuters Lupe
Sollte Großbritannien tatsächlich Ende Juni für den EU-Austritt stimmen, stehen mehr als 1,3 Millionen Briten, die im europäischen Ausland leben, vor einer großen Ungewissheit.


Rein formal gesehen wären diese Auslandsbriten plötzlich über Nacht illegale Migranten - dazu kommt die Sorge, das Recht auf eine kostenlose und exzellente Gesundheitsversorgung im EU-Ausland zu verlieren.

Frankreich: Die Angst spielt mit
© dpa Lupe
Am 10. Juni wird das Eröffnungsspiel im Stade de France angepfiffen - jener Ort, an dem am 13. November die Attentäter in Paris zuschlugen.


Diese Anschläge haben in Frankreich viel verändert, nicht nur die Sicherheitsmaßnahmen sind enorm, auch die Angst vor Terror schwingt immer und überall mit. Wie gehen die Franzosen mit diesem Gefühl um?

Sendedaten
Der wöchentliche Blick in die Welt am 03. Juni 2016 um 21.30 Uhr.
Infos
© zdfLupeModeration: Anja Roth