© dpa
Video der SendungVideo der Sendung
auslandsjournal extra vom 21.07.2017
Diese Woche berichtet das auslandsjournal extra über den einflussreichen Trump-Clan, die Kindersoldaten des IS und über den Kampf von Siziliens Jugend gegen die Mafia.
USA: Eine schrecklich nette Familie
© dpa
Mit Donald Trump ist auch dessen Familie ins Weiße Haus eingezogen. Seitdem vergeht keine Woche in der Ivanka, Jared und Co nicht für Schlagzeilen sorgen. Tochter Ivanka vertritt ihren Vater schon mal bei politischen Gesprächen.

Momentan ist aber Sohn Donald Junior ins Rampenlicht gerückt. Er soll im Wahlkampf wohl doch Kontakt zu Quellen in Russland gehabt haben, um Hilary Clinton bloßzustellen.

Irak: Ausbildung zu Kämpfern
© reuters
Die irakische IS-Hochburg Mossul wurde von irakischen Soldaten zurückerobert. Die Schlacht um Mossul hat die Bewohner aus den Händen der Terrormiliz befreit, doch für viele geht das Leben in Angst weiter.

Eine UN-Studie belegt, dass sich mindestens 1000 Kinder in Syrien und im Irak in der Gewalt der Terrormiliz "Islamischer Staat" befinden. Die Dunkelziffer dürfte weit höher sein. Befreite Kinder des IS berichten, dass sie als Kämpfer missbraucht wurden und nichts als Töten vom IS gelernt hätten.

Italien: Mafia-Hochburg Palermo
© dpa
Korruption, Skandale und Regierungskrisen sind die Themen, die Italien seit Jahren beschäftigen. Doch vor allem im Süden des Landes, haben die Bewohner mit einem Problem zu kämpfen. In Sizilien hat wohl die Mafia noch überall ihre Hände im Spiel und kontrolliert viele Bereiche des Lebens der Insulaner.

Doch es gibt kleine Schritte in Richtung eines Neuanfangs: Siziliens Jugend wehrt sich gegen das organisierte Verbrechen und gegen die Mafia.

Sendedaten
Der wöchentliche Blick in die Welt am 21. Juni 2017 um 21.30 Uhr.
LupeModeration: Anja Roth

Mail: auslandsjournal-extra@3sat.de