© ORF/Arte/Graf Film/Toni Muhr
TrailerTrailer
Der schüchterne Polizist Hannes Muck (Gerhard Liebmann) fragt sich, ob er seine Heimat wirklich so gut kennt, wie erimmer dachte.
Film 1: Wenn Du wüsstest, wie schön es hier ist
Im ersten Film des Zuschauerpreises muss der österreichische Polizist Hannes Muck einen Mord aufklären. Doch Leichen kennt er bisher nur aus dem Fernsehen und seiner Zeit als junger Verkehrspolizist. Die Verantwortung lastet schwer auf ihm.
Hannes Muck ist Postenkommandant in Hüttenberg, einem abgelegenen Ort mit großer Vergangenheit und ungewisser Zukunft. Bei einer Rettungsübung finden die Männer ein totes Mädchen im stillgelegten Bergwerk. Die Tote ist ausgerechnet die "Reiftanzbraut" Barbara, Tochter des Landtagsabgeordneten Alois Prantl.

©  Graf Film/Toni Muhr Familie Prantl
Familie Prantl
Das Opfer wurde während oder nach dem berühmten Hüttenberger Reiftanz erschlagen. Tiefe Erschütterung macht sich in Hannes' sonst so sonnigem Gemüt breit: Ein Mord in seinem geliebten Hüttenberg, ein Mörder unter seinen Freunden aus dem Sandkasten, dem Fußballverein, der Blaskapelle? Undenkbar! Folgerichtig führt Hannes der erste Weg ins nahe gelegene Heim für Jugendliche aus sozial schwierigen Verhältnissen - folgerichtig und nicht ganz absichtslos, bezaubert Heimleiterin Susanne Kert Hannes doch schon so lange mit ihrem herben Charme.

Ganz anders als Hannes Muck beurteilt der aus Klagenfurt beigezogene Chefinspektor Plöschberger die Lage. Der Städter torpediert Hannes' naiven Beschützer-Instinkt für "seine Leut" mit unangenehmen Fragen. Als Barbaras Handy aufgefunden wird, weist ein damit aufgenommenes Video jedoch auf eine ganz andere, völlig unerwartete Spur in Mucks allernächster Umgebung.


Wir haben Ihnen vom Samstag, 19., bis zum Donnerstag, 24. November, jeweils ab 20.15 Uhr, alle zwölf für das "FernsehfilmFestival Baden-Baden" nominierten Fernsehfilme gezeigt. Zuschauer konnten durchgehend vom 19. November, 20.00 Uhr, bis zum 25. November, 14.00 Uhr, ihren Lieblingsfilm hier im Internet wählen oder telefonisch abstimmen.

Sendedaten
Samstag, 19. November 2016, 20.15 Uhr
Credits
Fernsehfilm, Österreich 2014, Buch: Stefan Hafner, Thomas Weingartner, Regie: Andreas Prochaska, Länge: 90 Minuten, ORF/Arte
Mit: Gerhard Liebmann, Simon Hatzl, Ines Honsel, Manuel Sefciuc : u.a.
Navigation
Zur Übersicht
Links