Übersicht
Archiv & Vorschau
November 2014
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
151617181920
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Fernsehfilmfestival Baden-Baden
Gehen Quote und Qualität zusammen?
Fernsehfilme für den Massengeschmack sind dem Fernsehkritiker meistens ein Gräuel. Qualität und Quote - passen diese scheinbaren Gegensätze zusammen?
Navigationselement
Fernsehfilm-Festival Baden-Baden
Fernsehen: mutig und ungewöhnlich
Dass Fernsehen mutig und ungewöhnlich sein kann, beweist das Fernsehfilm-Festival in Baden-Baden - mit zwölf herausragenden Filmen des vergangenen Jahres.
Navigationselement
Fernsehfilm-Festival Baden-Baden
Keine kleine unansehnliche Schwester
Die "kleine unansehnliche Schwester des großen Kinofilms", so denken viele über den Fernsehfilm. Stimmt das?
Navigationselement
3sat-Zuschauerpreis
Jury oder Zuschauer: zwei Preise, ein Event
Der 3sat-Zuschauerpreis und der Jurypreis sind ein ungleiches Geschwisterpaar. Der Jurypreis ist älter, weise und verantwortungsbewusst...
Navigationselement
© ZDF Rainer Bajo Lupe
Uli (Peter Simonischek) und Vera (Iris Berben)
Liebesjahre
3sat-Zuschauerpreis
Der letzte Film des 3sat Zuschauerpreises erzählt die Geschichte eines geschiedenen Paares, dass sich nach Jahren wieder trifft, um das frühere gemeinsame Zuhause an der Nordsee zu verkaufen. Zusammen mit ihren neuen Lebenspartnern verbringen sie dort einen Nachmittag und eine letzte Nacht.
Inhalt des Films:
© ZDF Rainer Bajo Lupe
Johanna (Nina Kunzendorf) und Uli (Peter Simonischek)
Vera (Iris Berben) fährt zu dem traumhaft gelegenen alten Haus an der Nordsee, in dem sie und ihr Exmann Uli (Peter Simonischek) ihre gemeinsamen Töchter aufgezogen haben. Es steht seit Jahren leer und soll am nächsten Morgen verkauft werden. Vera betritt das Haus mit gemischten Gefühlen und ist mehr als unangenehm überrascht darüber, Uli bereits dort anzutreffen: Er und seine junge Frau Johanna (Nina Kunzendorf) haben es sich im ehelichen Schlafzimmer bequem gemacht, vor der Tür steht ein riesiger Möbeltransporter, und in der Küche sind Kartons voll Essen und Wein gestapelt. Vera empfindet das alles als taktlos. Sie will das Ganze rasch und unsentimental hinter sich bringen; anhand von mitgebrachten Listen geht sie systematisch den ganzen Haushalt durch.

Uli hingegen genießt es sichtlich, sich ihrer Planung zu entziehen –zumal er spürt, dass Vera mit ihrer distanzierten Haltung etwas verbirgt.Seiner Frage, warum sie das Haus eigentlich habe verkaufen wollen, weicht sie aus: Was vorüber sei, sei vorbei, die Töchter wolltenohnehin nicht hierher ziehen, es sei Zeit, einen Schlussstrich zu ziehen.


© ZDF Rainer Bajo Lupe
Johanna (Nina Kunzendorf) und Uli (Peter Simonischek)
Vera lässt sich nicht provozieren, weder von Ulis Kritik an ihrer"Kontrollsucht" noch von Johannas demonstrativer Freundlichkeit.Doch in der angespannten Stimmung zwischen den dreien wird jedeGeste zur latenten Bedrohung, jedes noch so beiläufige Wort zur Beleidigung. Zwischen den beiden Geschiedenen ist das letzte Wort ganz offensichtlich noch nicht gesprochen – die alten Wunden sind nurschlecht vernarbt.

Mit dem überraschenden Auftauchen von Darius (Axel Milberg), VerasLebensgefährten aus Hamburg, spitzt sich die Situation weiter zu.Während die Männer um die Wette Möbel schleppen, geraten dieFrauen beim Weintrinken aneinander. Im Gegensatz zuVera hat Johanna keine Ahnung, dass Uli sich bereits vor Jahren hatsterilisieren lassen.

Umso schlimmer, als Uli auf dem Dachboden ein Gemälde findet, auf dem die frühere Idylle in den schönsten Farben abgebildet ist. Vera und Uli beginnen einander all das vorzuwerfen, was sie sich früher nie eingestehen konnten und was letztlich ihre Ehe zerstört hat: die Selbstsucht, der verfehlte Ehrgeiz, die zahlreichen Affären, von denen beide wussten, über die aber nie gesprochen wurde. Plötzlich sind die neuen Partner wie vergessen. Spät in der Nacht, nachdem viele Flaschen Wein geleert wurden, legt sich Uli neben Vera auf das alte Ehebett und nimmt ihre Hand. Es ist der erste versöhnliche Moment zwischen ihnen, und er könnte die Chance auf einen Neuanfang sein. Wäre da nicht der wahre Grund, warum Vera das Haus verkaufen wollte und den sie nur Uli jetzt verrät: Sie hat nicht mehr lange zu leben...


Links

Sendedaten
Donnerstag, 22. November 2012, 22.25 Uhr
Credits
Regie: Matti Geschoneck, Buch: Magnus Vattrodt, Produktion: Moovie - the art of entertainment (Oliver Berben) für das ZDF
Mit: Iris Berben, Peter Simonischeck, NinaKunzendorf, Axel Milberg