© dpa
Christiane Paul wurde für ihre Rolle im Thriller "Unterm Radar" mit einem Emmy geehrt.
Trendsetter unter den Festivals
Man kann dem Festival im beschaulichen Baden-Baden viel nachsagen, nur eines nicht: Es hätte keine Nase für gute Filme und Schauspieler. Kaum ein Jahr vergeht, in dem sich nicht eine weitere Jury dem Urteil des Fernsehfilmfestivals anschließt: So folgte die Jury des International Emmy Awards vor ein paar Tagen dem Urteil des Fernsehfilmfestivals 2015 und zeichnete die Schauspielerin Christiane Paul ebenfalls für ihre Leistung im Film "Unterm Radar" aus.

Speed-Dating des deutschen Fernsehfilms
© SRR Zuschauerpreis für Tatort-Regisseur Florian Schwarz
Zuschauerpreis für Tatort-Regisseur Florian Schwarz
Ein weiteres Beispiel für die gute Nase des Festivals ist die Vergabe von Zuschauerpreis und Jurypreis an den Tatort "Im Schmerz geboren" (2014). Dieser Film gewann danach noch eine Reihe weiter Preise: Die Tatort-Folge wurde mit der Goldenen Kamera 2015 prämiert und konnte bei der Verleihung der Grimme-Preise 2015 abräumen. Einen Preis erhielt 2014 in Baden-Baden auch der Autor und Regisseur Jan Georg Schütte für seinen Fernsehfilm "Altersglühen - Speed Dating für Senioren". Ein Jahr später wurde der Film ebenfalls mit einem Grimme-Preis prämiert.

Der mit einem Darstellerpreis für Charly Hübner bedachte Film "Bornholmer Straße" gewann in der Kategorie "TV-Ereignis des Jahres" auch einen Bambi.

"Der letzte schöne Tag", ein Drama um den Selbstmord einer Mutter, gewann 2012 nicht nur den 3sat-Zuschauerpreis, sondern auch den Deutschen Fernsehpreis und den Grimme-Preis 2013 . "Homevideo", der Gewinnerfilm des Fernsehfilmfestivals 2011, erhielt nach dem Festival in Baden-Baden auch den Deutschen Fernsehpreis und den Grimme-Preis 2012.


Jury sagt ja zu "Frau Böhm sagt Nein"
© dpa "Frau Böhm sagt Nein"-Regisseurin Connie Walther
"Frau Böhm sagt Nein"-Regisseurin Connie Walther
Der Film des Jahres 2009 war eindeutig "Frau Böhm sagt Nein". Dieser erhielt den Zuschauerpreis und wurde anschließend mit drei Grimme-Preisen geehrt. "Ihr könnt euch niemals sicher sein" gewann nach dem Zuschauerpreis 2008 auch den Grimme-Preis.

Auch die Jury des Fernsehfilmfestivals 2007 war ein "Trendsetter": Der Baden-Baden-Preisträger "Guten Morgen, Herr Grothe" gewann zusätzlich den Grimme-Preis, den Deutschen Fernsehpreis und andere Preise. Der Siegerfilm 2006 "Meine verrückte türkische Hochzeit" und der Preisträgerfilm 2005 "Die Nachrichten" gewannen noch den Grimme-Preis, den Fernsehpreis und den Bayerischen Fernsehpreis. "Hotte im Paradies" von Dominik Graf wurde 2004 beim Fernsehfilmfestival mit dem Jurypreis geehrt und 2005 ebenfalls mit dem Deutschen Fernsehpreis.


"Klausurtagung" der Fernseh- und Filmschaffenden
Das Fernsehfilmfestival und der 3sat-Zuschauerpreis werden jedes Jahr im November vergeben. Während vor dem Kurhaus in Baden-Baden der Weihnachtsmarkt aufgebaut wird, findet drinnen eine Art "Klausurtagung" der Fernseh- und Filmschaffenden Deutschlands statt.

Fernsehfilm-Festival 2016:
Caroline von Senden im Gespräch mit der Jury
Die Jury v.l.n.r.: Thea Dorn, Frank Baumbauer, Juryvorsitzende Bettina Reitz, Dimitrij Schaad und Bettina Böttinger
 Prof. Bettina Reitz, (M.), Dimitrij Schaad (2.v.r.) und Bettina Böttinger (r.)
Der Austausch mit dem Filmemachern ist einer der Highlights des Festivals

Ende des Jahres begeben sich vor allem Redakteure, Regisseure und Drehbuchautoren in die Stadt, um ungestört über Fernsehen und Film nachzudenken, Kontakte zu knüpfen und über das vergangene Jahr zu räsonieren. In Baden-Baden ist vieles möglich, was auf groß aufgezogenen Filmfestivals eben nicht möglich ist: Wo kann ein Student der Filmhochschule schon versuchen, Nico Hoffmann am Buffet von seiner Filmidee zu erzählen? Wo kann man Dominik Graf lauschen, wenn er berichtet, wie interessant der Zuhälter-Beruf doch sei?

Ein Versuch, Wahrhaftiges und Wichtiges zu finden
Baden-Baden ist auch der Versuch, im Fernsehen, dem verschrienen Medium, Wahrhaftiges und Wichtiges zu finden. In den öffentlichen Diskussionen geben Filmemacher zu, dass sie sich bei der Besetzung von Filmrollen von Produzenten reinreden lassen, weil sie ihren Film nach Italien verkaufen wollen. Hier werden schlechte Filme auch mal in Grund und Boden diskutiert, sodass der Regisseur erbost den Saal verlässt. Wir werden Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden halten, welche authentischen Geschichten der Fernsehfilm 2016 erzählt.

Info: Fernsehfilmfestival
Das Fernsehfilmfestival Baden-Baden wird gemeinsam von der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste und 3sat veranstaltet. An vier Tagen werden zwölf Filme öffentlich vorgeführt und unmittelbar danach von einer Jury diskutiert. Diese wählt am Ende des Festivals den Preisträger. Die 3sat-Zuschauer bestimmen aus denselben Filmen ihren Preisträger.
Quote und Anspruch
Zuschauer vs. Fernsehschlaumeier
Die freie Journalistin Andrea Kaiser war Jury-Mitglied beim Baden-Badener Fernsehfilmfestival. Aus dieser Innensicht berichtete sie mit einem Augenzwinkern über die Konkurrenz zwischen "Quote und Anspruch", also zwischen Zuschauerpreis und Jurypreis auf dem Fernsehfilmfestival.
Zuschauerpreis 2016
Zur Übersicht der Kandidaten
3sat-Zuschauerpreis
Unterm Radar
Zum Film aus dem Wettbewerb 2015
mehr zum Thema