Übersicht
Kalender
Juni 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
30
31
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
01
02
03
© dpa/ZDF Lupe
wissen aktuell: Der Agrar-Wahnsinn
Ob Massentierhaltung oder intensive Ackerwirtschaft - die moderne Landwirtschaft hat mit unserem Bild von der Idylle auf dem Land wenig zu tun. "wissen aktuell: Der Agrar-Wahnsinn" zeigt die Ausmaße der industriellen Landwirtschaft auf, stellt Lösungen vor und fragt nach, wie Nahrung in Zukunft produziert werden könnte.
Der Preis der Nahrung

Die Schlacht um den Teller
© SWR Video
Beitrag in der Mediathek ansehen (20:26 Min.)
300 Millionen übergewichtige Menschen gibt es weltweit, geschuldet ist das nicht zuletzt einer falschen Ernährung. Die weltweite Nahrungsmittelproduktion wird überdies immer mehr von Großkonzernen beherrscht. Auf der anderen Seite gibt es eine Gegenbewegung hin zu gesunder Ernährung und einer ökologisch nachhaltigen Produktion von Lebensmitteln. Was essen wir also morgen? Gibt es Trends, und in welche Richtung gehen sie?
weiter ...

Wieviel Erdöl steckt in unserem Essen?
Video
Beitrag in der Mediathek ansehen (3:46 Min.)
Wie viel Erdöl ist notwendig, um unsere Nahrungsmittel zu produzieren und zu uns zu bringen? Wir machen den Test und sind an einem Freitag im Herbst auf dem Mainzer Wochenmarkt unterwegs, um zu zeigen, wie viel Erdöl in unserem Essen steckt.
weiter ...

Das Leiden der Nutztiere

Tierschutz: Horror im Schlachthof
© dpa/Bernd Thissen Video
Beitrag in der Mediathek ansehen (2:55 Min.)
Tierarzt Klaus Tröger am Max Rubner-Institut in Kulmbach kennt fast jeden Schlachthof in Deutschland und viele anderswo in Europa und der Welt. Er leitet das bundeseigene Institut für Sicherheit und Qualität bei Fleisch. Sein großes Thema ist der Tierschutz beim Schlachten.
weiter ...

Humane Wege der Massentierhaltung
© SWR
Die meisten der sieben Milliarden Menschen auf der Erde wollen regelmäßig Fleisch essen. Das bedeutet, dass eine unvorstellbare Masse an Tieren groß gezogen, gemästet und täglich geschlachtet werden muss. Selten stehen dabei die Bedürfnisse der Tiere im Vordergrund. In den USA, wo es schon lange eine große Rindfleischindustrie gibt, hat ausgerechnet eine Autistin das Leben der Rinder zum Besseren verändert.
weiter ...

Zweinutzungshuhn
Video
Beitrag in der Mediathek ansehen (7:04 Min.)
Alle modernen Hochleistungshühner werden heutzutage in den großen Hallen einiger weniger Konzerne gezüchtet. Dort leben viele Tausend Hühner in Käfigen, Hühner aus verschiedenen Zuchtlinien. Diese Tiere sind gewissermaßen das Rohmaterial für die Züchtung neuer Hochleistungshühner für die Geflügelindustrie.
weiter ...

Stressfrei zum Schlachthof: Tierwohlsiegel
Lassen sich Massentierhaltung und das Wohl der Tiere verbinden? Das schien lange nur im Ökobereich möglich. Deshalb ist es eine gute Nachricht, dass man sich endlich zusammengerauft hat, um das Leben der Nutztiere zu verbessern. Fleischerzeuger und Tierschutzorganisationen haben gemeinsam ein Qualitätssiegel entwickelt, mit dem in Zukunft Fleisch auszeichnet werden soll, das unter möglichst tierschonenden Bedingungen produziert wird. Ein weiteres Siegel, auf das man also nun bald beim Einkauf achten soll. Doch ist das sinnvoll?
weiter ...

Hunger auf Fleisch

Brasilien: Ausverkauf im Regenwald
Video
Beitrag in der Mediathek ansehen (14:00 Min.)
Der Regenwald im Amazonasgebiet von Brasilien wird immer weiter abgeholzt, um die Nachfrage der Industrienationen nach Tropenholz, Rindfleisch und Tierfutter zu befriedigen. Aktivisten wie Maria Ivete Bastos dos Santos setzen sich für die Rechte der Kleinbauern und Landarbeiter ein und kämpfen für den Schutz des Regenwaldes.
weiter ...

Gefahr aus dem Stall
Video
Beitrag in der Mediathek ansehen (1:58 Min.)
Das Problem Massentierhaltung: Wo Tiere auf engstem Raum ohne ausreichend Bewegung in Rekordzeit bis zur Schlachtreife gemästet werden, sind Krankheiten an der Tagesordnung. Die Infektion ganzer Bestände ist eine allgegenwärtige Gefahr. Einziges Mittel der Tierärzte und Landwirte ist bislang der massive Einsatz von Antibiotika.
weiter ...

Antibiotika-resistente Bakterien
Video
Beitrag in der Mediathek ansehen (5:39 Min.)
Kann man einfach in einen beliebigen Supermarkt in Deutschland gehen, wahllos Fleischpackungen aus dem Kühlregal nehmen und findet dann mit großer Sicherheit Antibiotika-resistente Bakterien? Unser Versuch zeigt: leider ja.
weiter ...

Mit Öko aus der Krise?

Bio für alle
Die Weltbevölkerung wächst, gleichzeitig werden Ackerflächen knapp. Schuld sind der Klimawandel, Erosion und Raubbau an der Natur. Wie kann man dem wachsenden Hunger auf der Welt begegnen? Werden mit Biolandwirtschaft alle Menschen satt?
weiter ...

Öko-Faktencheck
Video
Beitrag in der Mediathek ansehen (4:12 Min.)
Zum Thema "Ökologische Landwirtschaft" existieren viele Klischees und Argumente, die in Diskussionen immer wieder auftauchen. Wir beleuchten und hinterfragen die gängigsten Thesen.
weiter ...

Woher kommt das Essen morgen?

Frischfisch aus der Metropole
Es könnte mehr als eine trendige Szene-Idee sein, die derzeit in Berlin entsteht: Gemüse nicht draußen auf dem Land und Fisch nicht in Seen und im Meer zu produzieren, sondern beides genau dort, wo die Konsumenten schon sind - mitten in der Stadt. In der Millionenstadt wollen Nicolas Leschke und seine Partner bald Tomaten, Kräuter und frischen Fisch produzieren.
weiter ...

Kommune Bauernhof
Der Kunde bestimmt mit, was der Bauer anbaut - und der Landwirt hat sichere Abnehmer: Bei "Community Supported Agriculture" ist der Kunde Genossenschaftler. Die Lebensmittel werden in Ernteanteilen abgerechnet.
weiter ...

Sackgärten in Nairobi
Die Slums in Kenias Hauptstadt Nairobi sind hoffnungslos überbevölkert. Weil ihr Geld nicht reicht für Gemüse, bauen es die Slumbewohner jetzt selbst an. Die klimatischen Bedingungen sind perfekt – nur der Platz fehlt. Deshalb gibt es keinen Acker, sondern Sackgärten.
weiter ...

Sendedaten
Donnerstag, 13. Dezember 2012, 20.15 Uhr