Übersicht
TV-Programm
Freitag, 6. März
© SR/Julia Leiendecker Video
Die Rocky Mountains aus der Luft [>> Ganze Sendung ansehen (43:39 min.)]
Kanada - Albertas schönste Nationalparks
Reisen in ferne Welten
Die imposante Bergwelt der Rocky Mountains mit türkisblauen Seen und gigantischen Gletschern: Jahr für Jahr zieht es Tausende von Urlaubern in die schönen Nationalparks von Kanada. Sie kommen zum Wandern, zum Raften, zum Motorradfahren oder aber einfach nur um die unglaubliche Weite und Stille der Landschaft zu genießen.
Eines der am häufigsten fotografierten Motive
© SR/Julia Leiendecker Lupe
Moraine Lake im Banff Nationalpark.
Ein Stopp am Lake Moraine, zu deutsch "Moränensee" gehört dabei zum Pflichtprogramm jedes Kanadareisenden. Dementsprechend voll ist es im Banff-Nationalpark in Alberta, wo sich diese einmalige Landschaft vor dem Besucher ausbreitet. Doch die touristische Infrastruktur im "Valley of the Ten Peaks" ist sehr gut und das Gebiet um den See ist mit diversen Wanderwegen touristisch erschlossen. Wie alle Gletscherseen hat der Lake Moraine eine milchige, smaragdgrüne Färbung. Den besten Ausblick auf den See hat man vom so genannten Rockpile. Der See ist eines der am häufigsten fotografierten Motive Kanadas. Es schmückt übrigens auch die alten 20-Dollar-Banknoten Kanadas.

Mit Schneemobil-Bussen auf den Gletscher?
© SR/Julia Leiendecker Lupe
Der Sasketchewan River fließt in östlicher Richtung und mündet in den Winnipegsee.
Und überall in den Nationalparks trifft man auf Menschen, die das Leben in der Wildnis einem Leben in der Stadt vorziehen. Peter Lemieux kam mit 26 Jahren als Skilehrer in die Gegend. Heute ist er einer der bekanntesten Bergführer auf dem Athabasca Gletscher. Er kennt "seinen" Gletscher wie kein anderer und erlebt wie das Eis Jahr für Jahr schwindet.

Der Gletscher liegt gut erreichbar in der Nähe des Icefields Parkway, eine der schönsten Fernstraßen der Welt, und ist deswegen einer der meistbesuchten Gletscher Nordamerikas. Eine der unsportlichsten Methoden den Gletscher zu besuchen sind die speziellen Schneemobil-Busse (die Snowcoaches), die mit Motorkraft und Lärm die Touristen auf den Gletscher bringen.


Bären und Elchen begegnen
Lupe
Ruhe pur dagegen kann man bei "Cowgirl Jen" erleben. Sie betreibt die Ranch ihrer Urgroßeltern - die älteste von Alberta. Dort leben 150 Rinder, 20 Pferde und sonst nur Jen und ihre beiden Kinder. Im Umgang mit Tieren kann ihr keiner was vormachen. Auf dem Icefields Parkway begegnet man Bären und Elchen, aber auch schottischen Clanmitgliedern, die im Baumstammweitwurf gegeneinander antreten. Der Film aus der Reihe "Reisen in ferne Welten" führt nach Kanada in Albertas schönste Nationalparks.

Sendedaten
Samstag, 24. Januar 2015, 14.30 Uhr
Links