©  SWR, M  Klug 1
VideoVideo
Sehen Sie hier die ganze Sendung aus dem DHM Berlin
Deutsches Historisches Museum Berlin
Der Museums-Check feiert Jubiläum! Für die 50. Folge checkt Markus Brock das Deutsche Historische Museum in Berlin und begrüßt als Gast denselben wie in der allerersten Sendung: den erfolgreichen Schauspieler Ulrich Matthes.
Flaggschiff unter den deutschen Geschichtsmuseen
© DHM, Ulrich Schwarz Deutsches Historisches Museum, Zeughaus
Deutsches Historisches Museum, Zeughaus
Als Museumsfan kennt der Berliner Schauspieler Ulrich Matthes natürlich auch das Flaggschiff unter den deutschen Geschichtsmuseen. Rund eine Million Objekte zählt die Sammlung des Deutschen Historischen Museums in Berlin. Beheimatet ist es in einem ebenso geschichtsträchtigen Bau: im Zeughaus, dem bedeutendsten Barockbau Berlins und ältesten Gebäude Unter den Linden. 2003 wurde es durch einen spektakulären Neubau erweitert. Hier kann man auf eine Zeitreise gehen durch 1500 Jahre deutsche Geschichte. Einen anschaulichen Einblick in die Vergangenheit vermittelt die Dauerausstellung, in der 7000 Objekte gezeigt werden.

Von Karl dem Großen bis hin zum VW-Käfer
©  SWR Markus Brock mit Ulrich Matthes in der Dauerausstellung
Markus Brock mit Ulrich Matthes in der Dauerausstellung
Die Ausstellungsstücke - ob mittelalterliche Rüstung, Hitlers Schreibtisch, Napoleons Zweispitz oder VW-Käfer - erzählen von Menschen, Ideen und bedeutenden Ereignissen. Bei ihrem Rundgang begegnen Markus Brock und Ulrich Matthes historischen Persönlichkeiten wie dem Reformator Martin Luther oder Karl dem Großen, 500 Jahre nach seinem Tod gemalt von Albrecht Dürer. Auch wie sich Europa im Laufe der Jahrhunderte verändert und immer wieder neu sortiert hat, erfährt man hier. Über Jahrhunderte prägten Kriege und Krankheiten das Leben der Menschen, wie eine Pestmaske oder die Armprothese eines Ritters dokumentieren.

Kann man aus der Geschichte etwas lernen?
©  SWR, M  Klug Markus Brock mit Direktor Raphael Gross
Markus Brock mit Direktor Raphael Gross
Das Deutsche Historische Museum soll vor allem ein Ort sein "in dem man historische Urteilskraft entwickeln kann", sagt Direktor Raphael Gross, "dass man hier vor dem Hintergrund der Geschichte lernt nachzudenken und mit dem umzugehen, womit wir derzeit konfrontiert sind". 2017 hat der Schweizer die Leitung des Museums übernommen und steht Markus Brock im Museums-Check Rede und Antwort. Wie wurden die Deutschen zu dem, was sie heute sind? Wie sah Deutschland vor 1000 Jahren aus? Wer führte Kriege, erfand den Buchdruck, Autos oder Konzentrationslager? Und kann man aus der Geschichte tatsächlich etwas lernen?

Sendedaten
Sonntag, 22. April 2018, 18.30 Uhr
Info
© DHM, Cordia SchlegelmilchDeutsches Historisches Museum Berlin
Prominenter Gast
Ulrich Matthes
Ulrich Matthes ist ein leidenschaftlicher Museumsbesucher. Vom Deutschen Historischen Museum in Berlin ist der erfolgreiche Schauspieler begeistert: "Das Museum ist unschlagbar, eine tolle Sammlung".
Raum für Sonderausstellungen
Der Anbau von Ieoh Ming Pei
2003 erhielt das Deutsche Historische Museum Berlin einen spektakulären Anbau für Sonderausstellungen. Derzeit geht dort eine Ausstellung einer angeblich urdeutschen Tugend auf den Grund – der Sparsamkeit.