© Oliver Killig
VideoVideo
Sehen Sie hier die ganze Sendung aus Dresden
Deutsches Hygiene-Museum Dresden
Wie funktioniert unser Körper? Wann finden wir uns schön? Wie fühlt es sich an, alt zu sein? Markus Brock entdeckt im Deutschen Hygiene-Museum in Dresden das "Abenteuer Mensch" in all seinen Facetten.
Abenteuer Mensch
© Oliver Killig, Dresden-Stuttgart Anna Mateur mit Markus Brock
Anna Mateur mit Markus Brock
Seit seiner Generalsanierung zählt das 1911 gegründete Deutsche Hygiene-Museum zu den spannendsten Wissenschaftsmuseen Europas. Moderator Markus Brock erkundet gemeinsam mit seinem Gast, der vielfach preisgekrönten Sängerin und Kabarettistin Anna Mateur,
in der Dauerausstellung des Museums das "Abenteuer Mensch" - von der Geburt bis zum Tod.

Odol-Fabrikant und Gesundheitspionier
© David Brandt Blick in den Raum "Der Gläserne Mensch"
Blick in den Raum "Der Gläserne Mensch"
Der antiquiert klingende Name des Museums ist historisch begründet. Initiator des Museums war der Odol-Fabrikant
Karl August Lingner, ein Pionier in Sachen Gesundheit und Hygiene Anfang des 20. Jahrhunderts.
Das Mundwasser machte den Dresdner Unternehmer berühmt. Er hatte die Vision, die Menschen über die Gefahren von Bakterien und anderen Krankheitsursachen aufzuklären. So organisierte Lingner 1911 die 1. Internationale Hygiene-Ausstellung in Dresden.

Ein Museum rund um den Menschen
© SWR Markus Brock mit Museumsdirektor Klaus Vogel
Markus Brock mit Museumsdirektor Klaus Vogel
Die zweite fand 1930 im Museum statt, das im selben Jahr eröffnet wurde. Heute ist die Dauerausstellung des Museums in sieben Themenräume gegliedert. Im vor kurzem neu gestalteten Raum "Leben und Sterben" geht es ums große Ganze, von Schwangerschaft und Geburt über Krankheiten, Heilung und Altwerden bis zum Prozess des Sterbens. Überdimensional vergrößerte Zellen, Wachsabdrucke von kranken Körperteilen, medizinische Geräte, Fotografien, Plakate und vieles mehr bieten einen spannenden Einblick in die Grundlagen des Lebens.

"Körperwelten" anno dazumal
© SWR Wachsfiguren im  Museumsdepot
Wachsfiguren im Museumsdepot
Sie sind Teil der rund 50.000 Objekte umfassenden Sammlung des Museums, zu der auch ein einzigartiges Wachsfigurenkabinett aus dem 19. Jahrhundert zählt, detailgetreue anatomische Modelle des Menschen - "Körperwelten" anno dazumal. Im eigens konzipierten Kinder-Museum kann auch der Nachwuchs spielerisch auf eine Erlebnisreise zum eigenen Körper gehen. Im Zentrum stehen die fünf Sinne: Hören, Sehen, Fühlen, Riechen und Schmecken.

Sendedaten
Sonntag, 23. April 2017, 18.30 Uhr
Info
© Oliver KilligDeutsches Hygiene-Museum Dresden
Prominenter Gast
© Oliver KilligAnna Mateur
Anna Mateur, Dresdens aufregendste Sängerin und Kabarettistin redet Tacheles über Selbstoptimierungswahn und Pegida. Beim Museums-Check nimmt sie mit Markus Brock Tanzunterricht...
Hinter den Kulissen
Bonusvideos aus Dresden
Markus Brock liefert sich mit Anna Mateur ein Duell im Mindball. Ein Spiel, bei dem nicht der Schnellste, Stärkste oder Fitteste gewinnt, sondern der Konzentrierteste. Mehr in unseren Bonusvideos.
Sonderausstellungen
Sprachlos?
Die Sonderausstellungen im Deutschen Hygiene-Museum Dresden werden überregional viel beachtet. Sie haben immer mit der Lebenswirklichkeit und gesellschaftlichen Diskussionen zu tun, wie das Thema Sprache.