© Kunstmuseum Stuttgart
VideoVideo
Sehen Sie hier die ganze Sendung
Kunstmuseum Stuttgart und Museum Haus Dix
"Würfele" nennen die Stuttgarter liebevoll das Kunstmuseum, das mitten im Herzen der Innenstadt liegt. Der gläserne Kubus ist ein Publikumsmagnet. Markus Brock begrüßt als Gäste Walter Sittler und Jan Dix.
Das "Würfele"
© SWR Besucher vor Otto Dix' <br />"Großstadt-Triptychon" (1927/28)
Besucher vor Otto Dix'
"Großstadt-Triptychon" (1927/28)
Schon von außen besticht das Kunstmuseum Stuttgart durch seine minimalistische Architektur. Es wurde in einen stillgelegten Autotunnel gebaut und bietet mit 5000 Quadratmetern Ausstellungsfläche viel Platz für die Kunst. Insgesamt 15.000 Werke umfasst der Bestand. Mit rund 250 Arbeiten von Otto Dix besitzt das Kunstmuseum die wohl wichtigste Sammlung weltweit.

Willi Baumeister – Ein Pionier der abstrakten Kunst
© SWR Markus Brock mit Ulrike Groos
Markus Brock mit Ulrike Groos
Neben den Ikonen von Dix, zeigt das Kunstmuseum vor allem abstrakte Kunst von der Nachkriegszeit bis zur Gegenwart. Fritz Winter, K.R.H. Sonderborg, Dieter Roth, Georg Karl Pfahler und Dieter Krieg sind wichtige Positionen dieser Phase. Einer der Pioniere der abstrakten Kunst war der Stuttgarter Willi Baumeister. Auch sein Nachlass, das Archiv Baumeister, befindet sich im Kunstmuseum. Markus Brock spricht mit Museumsdirektorin Ulrike Groos über Willi Baumeister und fragt nach, was schwerer zu vermitteln ist: gegenständliche oder abstrakte Kunst?

Sendedaten
Sonntag, 4. Oktober 2015, 18.30 Uhr
Info
Kunstmuseum Stuttgart
Prominenter Gast
Walter Sittler
Er mimt den charmanten Hoteldirektor genauso überzeugend wie den schwedischen Kommissar. Markus Brock begrüßt den Schauspieler Walter Sittler als Gast im Stuttgarter Kunstmuseum.
Hinter den Kulissen
Bonusvideos
Meister der Neuen Sachlichkeit
Otto Dix
Von seinem Atelier in Hemmenhofen schaute Otto Dix in einen großen Garten und auf den Bodensee. Die imposante Villa ist heute Museum und gehört zum Kunstmuseum Stuttgart.