Übersicht
Kalender
Dezember 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
26
27
28
29
30
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05
06
Archiv
Vergangene Sendungen
Museen sind sinnliche Erlebnisorte für die ganze Familie, ob die Albertina in Wien oder die Museumsinsel Berlin.
Hier finden Sie alle bislang gesendeten "Museums-Checks" und weitere Informationen zu den Museen.
Navigationselement
© Folkwangmuseum Video
Das Museum Folkwang in Essen
Zum Kulturhauptstadtjahr RUHR.2010 wurde das Museum Folkwang in Essen umgebaut und mit vielversprechenden Sonderausstellungen neueröffnet. Der Museums-Check nimmt das Museum unter die Lupe und begrüßt als prominenten Gast Dieter Nuhr.
© Folkwangmuseum Lupe
Die gläserne, lichtdurchflutete Architektur des Museum Folkwang in Essen ist schnörkellos. Pünktlich zum Kulturhauptstadtjahr RUHR.2010 wurde das Museum vom berühmten Architekten David Chipperfield umgebaut - eine gelungene Hommage an die fünfziger Jahre. Der Museums-Check mit Moderator Markus Brock nimmt das umgestaltete Museum unter die Lupe und begrüßt als prominenten Gast den Kabarettisten Dieter Nuhr.

Ein Museum für das Volk
© SWR Lupe
Der nordische Name des Museums spricht für sich: "Folkwang" -"Halle des Volkes". Mit dem Wunsch, ein Museum für alle zu schaffen, hat es Karl Ernst Osthaus einst in Hagen begründet. Dort ließ sich der Kunstmäzen 1902 ein Museum erbauen und vom Jugendstilkünstler Henry van de Velde ausstatten. Ursprünglich war es bestimmt für exotisches Kunsthandwerk und Skulpturen, die Osthaus von seinen weltweiten Reisen mitbrachte. Doch van de Velde überzeugte ihn davon, Bilder von damals verpönten Zeitgenossen wie Paul Gauguin, Oskar Kokoschka oder Kandinsky zu kaufen. Und so war das Museum Folkwang mit das erste überhaupt, das die Künstler der Moderne ausstellte. Nach dem Tod von Osthaus 1921 wurde seine einzigartige Sammlung nach Essen verkauft.

"Das schönste Museum der Welt"
© SWR Lupe
Markus Brock vor Franz Marcs "Weidende Pferde"
Als "das schönste Museum der Welt" bezeichnete Paul J. Sachs, ein Mitbegründer des Museum of Modern Art in New York, das Museum Folkwang 1932. Und so titelte auch die Sonderausstellung, die die Geschichte der Sammlung rekonstruierte. Gezeigt wurden viele der Werke, die während des Nationalsozialismus als entartete Kunst vom Museum Folkwang, wenn nicht zerstört, so doch verkauft wurden. Franz Marcs "Weidende Pferde" beispielsweise wurden 1937 konfisziert und 1939 in einer spektakulären Auktion in Luzern versteigert. Manch andere Werke sind bis heute verschollen.

Sendedaten
Sonntag, 29. August 2010
Prominenter Gast
Dieter Nuhr
Zur Kunst und zu Essen hat der Kabarettist Dieter Nuhr ein ganz besonderes Verhältnis. In den 80er Jahren studierte er an der Essener Folkwang Schule Geschichte und Kunst für das Lehramt. Markus Brock begrüßt ihn als prominenten Gast.
Hinter den Kulissen
Videos aus dem Museum
Markus Brock hat so ziemlich jeden Winkel des lichtdurchfluteten Museum Folkwang in Essen durchwandert. Er wirft u.a. einen Blick in die herausragende Fotosammlung des Museums und spricht mit deren Leiterin Ute Eskildsen.
Mußestunden im Museum Folkwang
Schlemmen und Shoppen
Das Café-Restaurant im Museum Folkwang heißt ganz passend "Vincent & Paul" in Anlehnung an Vincent van Gogh und Paul Gauguin. Das Museum besitzt nämlich die größte van Gogh-Sammlung Deutschlands und bedeutende Werke von Gauguin.
Links