© privat/Rupps/SWR
Peter Voß
Bühler Begegnungen - Peter Voß fragt ...
Archiv, geordnet nach Sendedaten
"Peter Voß fragt ..." (ehemals "Bühler Begegnungen") ist eines der traditionsreichsten Gesprächsformate im deutschen Rundfunk und Fernsehen. Seit 1992 wurde die Sendung von Werner Höfer, Fritz Pleitgen und Lothar Loewe moderiert, von 1996 an ist Peter Voß der Gastgeber. Informieren Sie sich hier über vergangene Sendungen - ein Stück deutscher Zeitgeschichte.
Peter Voß fragt Rüdiger Safranski
© dpa
In seinem jüngsten Buch, einem philosophischen Essay, ist Rüdiger Safranski dem Phänomen der Zeit auf der Spur. Was macht die Zeit mit uns? Und was machen wir aus ihr?
weiter ...
Sendedaten
Montag, 25. Januar 2016, 23.25 Uhr

Peter Voß fragt Jörg Baberowski
© dpa
Warum tun Menschen einander Gewalt an? Laut Jörg Baberowski ist diese Frage ganz einfach zu beantworten: Weil sie es können. Der Mensch sei zur Empathie genauso fähig, wie zur Gewalt. Letztlich entschieden die jeweiligen Rahmenbedingungen über sein Handeln.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 14. Dezember 2015, 23.15 Uhr

Peter Voß fragt Ulrich Matthes
© dpa
In Filmen spielt er oft düstere Gestalten, im Theater charismatische Rollen wie Macbeth. Doch im wahren Leben gilt Ulrich Matthes als überaus freundlicher Mensch, der hin und wieder der Kanzlerin Faxe schickt und auf der Straße gern mit Fremden spricht. Der vielfach ausgezeichnete Schauspieler hat sich bewusst gegen eine Hollywood-Karriere entschieden und für das deutsche Theater.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 23. November 2015, 23.30 Uhr

Peter Voß fragt Norbert Lammert
© dpa
Als Präsident des Deutschen Bundestages gehört Norbert Lammert zu den höchsten Vertretern unseres Staates. Dennoch zählt er nicht zu den bekanntesten deutschen Politikern. Das mag auch daran liegen, dass Lammert trotz seines rhetorischen Talents Talkshows in der Regel meidet. Geht es um die Wahrung der parlamentarischen Demokratie, läuft er jedoch zu rednerischer Höchstform auf.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 19. Oktober 2015, 22.30 Uhr

Peter Voß fragt Herfried Münkler
© dpa
"Führen", "Führer" - das sind Worte, die in Deutschland Unbehagen auslösen. Geht es nach dem Politikwissenschaftler und Professor an der Humboldt-Universität Berlin, Herfried Münkler, sollten sich die Deutschen an den Gedanken gewöhnen, Europa anzuführen.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 21. September 2015, 23.20 Uhr

Peter Voß fragt Jürgen Kaube
© dpa
"Es wäre gelogen, wenn ich sagen würde, das waren Nächte quälender Entscheidungsprozesse. Ich mache das gerne, es ist eine ehrenvolle und eine erfüllende Sache, für dieses Feuilleton und für diese Zeitung zu arbeiten."So lautet die ehrliche und uneitle Antwort von Jürgen Kaube - seit Januar 2015 einer der vier Herausgeber der FAZ - auf die Frage der österreichischen Zeitung "Die Presse", ob er sich der Nachfolge des charismatischen Debatten-Meisters Frank Schirrmacher gewachsen fühle.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 20. Juli 2015, 22.50 Uhr

Peter Voß fragt Michael Wolffsohn
© dpa/Karlheinz Schindler
Einen Mangel an Idealismus kann man ihm nicht vorwerfen: Michael Wolffsohn schreibt in seinem aktuellen Buch von nichts Geringerem als dem Weltfrieden. Um diesem sehr utopisch erscheinenden Ziel näher zu kommen, plädiert er für ein radikales Umdenken in der Weltpolitik: weg vom traditionellen Staatenmodell hin zu föderativen Systemen.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 22. Juni 2015, 23.30 Uhr

Peter Voß fragt Jörg Baberowski
© dpa
Unsere Welt sieht sich mit Dutzenden von Bürgerkriegen und permanenter Gewalt konfrontiert. Gewalt sei immer eine "attraktive Handlungsoption", sagt Jörg Baberowski, Historiker und Stalinismusforscher an der Humboldt-Universität Berlin.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 18. Mai 2015, 23.10 Uhr

Peter Voß fragt Jan Wagner
© dpa/Jens Kalaene
Jan Wagner ist Lyriker, Sprachspieler und Naturbeobachter. Die Wochenzeitung "Die Zeit" sieht in ihm "einen der virtuosesten Lyriker, die wir gegenwärtig haben". In seinen Gedichtbänden widmet er sich den kleinen alltäglichen Dingen und wurde dafür jüngst mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 20. April 2015, 22.45 Uhr

Peter Voß fragt Kardinal Reinhard Marx
© dpa
Die Menschenrechte und die Religion sind ein schwieriges Thema: In vielen islamisch geprägten Ländern verletzen Todes- und Körperstrafe die "Würde des Menschen", man denke an den Fall des Bloggers Raif Badawi in Saudi-Arabien. Doch auch die Katholische Kirche hat ihre Probleme mit den Menschenrechten: Der Vatikan lehnt diese als "unvereinbar mit der katholischen Lehre" ab. Stellen nicht nur Islamisten göttliches Recht vor das Menschenrecht?
weiter ...
Sendedaten
Montag, 23. März 2015, 23.10 Uhr

Peter Voß fragt Heinrich August Winkler
© dpa
Heinrich August Winkler, Jahrgang 1938, ist einer der bekanntesten deutschen Historiker. Der an der Berliner Humboldt-Universität lehrende Historiker hat vor Kurzem den vierten Band seiner monumentalen "Geschichte des Westens" veröffentlicht. Der Band befasst sich mit den Jahren 1991 bis 2014 und mit den Großthemen von heute: die Eurokrise, der gescheiterte Arabische Frühling, der globale Terror, die politische Situation um Iran und Israel, sowie der Ukraine-Konflikt.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 23. Februar 2015, 23.15 Uhr

Peter Voß fragt Lars Reichow
© dpa
"Es ist eine Selbstverständlichkeit, dass das deutsche Kabarett sich da einmischt, wo die Politik schweigt oder sich hinter schwülstigen Sätzen verschanzt. Wir Kabarettisten müssen mutig sein, wer soll es denn sonst machen?" So äußerte sich der Kabarettist Lars Reichow zum islamischen Fundamentalismus im letzten Herbst, vor den Anschlägen islamischer Extremisten in Paris.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 26. Januar 2015, 23.10 Uhr

Peter Voß fragt Miroslav Nemec
© dpa
Mit der Dienstwaffe in der Hand kämpft er immer wieder sonntags gegen Kriminelle aller Art und häufig auch gegen das eigene Temperament. So kennen und lieben seine Fans: Miroslav Nemec.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 15. Dezember 2014,23.10 Uhr

Peter Voß fragt Horst Teltschik
© dpa
Der Konflikt zwischen Russland und dem Westen um die Ukraine schwelt weiter. Droht ein neuer Kalter Krieg? Peter Voss spricht mit dem ehemaligen außenpolitischen Berater von Helmut Kohl über die aktuellen Ereignisse. Horst Teltschik hatte zum Ende des Kalten Krieges in den 1980er Jahren die Geschicke Deutschlands mit gesteuert.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 24. November 2014,23.15 Uhr

Peter Voß fragt Ines Geipel
© dpa
25 Jahre nach dem Mauerfall - Die Schriftstellerin Ines Geipel zeichnet das Porträt ihrer Generation.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 20. Oktober 2014, 23.20 Uhr

Peter Voß fragt Friedrich Wilhelm Graf
© dpa
Friedrich Wilhelm Graf vertritt eine, für einen evangelischen Theologen ungewöhnliche Meinung: Dem innigen Glauben wohnt im Kern etwas Gewalttätiges inne. "Gewaltbereitschaft und aggressive Enthemmung haben ihren Ursprung im Zentrum des religiösen Glaubens", sagt er. Wie kommt ein Kirchenmann zu dieser Einstellung?
weiter ...
Sendedaten
Montag, 15. September 2014, 23.10 Uhr

Peter Voß fragt Marcel Reif
© dpa
"Noch nie hat dem Spiel ein Tor so gut getan, wie diesem", phrasierte Marcel Reif 1998 bei der Übertragung des Champions-League-Spiels Dortmund gegen Madrid. Das Tor war vor dem Anpfiff von Fans umgeworfen worden und 75 Minuten lang kommentierten Günther Jauch und Reif das Nichts.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 18. August 2014, 22.55 Uhr

Peter Voß fragt Michael Wolffsohn
© dpa
Wie lässt sich ein Gordischer Knoten durchschlagen, der derart verworren und blutgetränkt ist wie der im "Nahen Osten"? Die Aussichten, den Israelisch-palästinensischen Konflikt zu beenden, stehen schlechter, als jemals zuvor. Liegt darin vielleicht eine Chance? Ohne Vertrauen, sagt Michael Wolffsohn, emeritierter Professor für Neuere Geschichte an der Universität der Bundeswehr München, wird es nicht gehen.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 21. Juli 2014, 23.15 Uhr

Peter Voß fragt Felicitas von Lovenberg
© SWR
Patchwork - also Flickwerk, so wird eine Art des Zusammenlebens genannt, die zwar für immer mehr Paare Alltag ist, an dem aber ein gesellschaftlicher Malus haftet. Seit Schneewittchen haben Stiefmütter keinen guten Ruf. Felicitas von Lovenberg, Literaturkritikerin und Moderatorin, hat dagegen angeschrieben und berichtet von ihrer Zeit, als sie in eine Familie hineinkatapultiert wurde.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 14. Juli 2014, 22.55 Uhr

Peter Voß fragt Frank Schirrmacher
© FAZ
Sein letzter Tweet war der Link zu einem Guardian-Artikel über den Irak-Krieg. Er sorgte sich um die Welt, die moderne, komplexe, vernetzte Welt, um die gefährliche Verquickung von Ökonomie und Militär und immer wieder um die Zukunft des Internets. Am 12. Juni 2014 verstarb Frank Schirrmacher. Aus diesem Grund wiederholten wir das Gespräch mit Peter Voß vom 27. Januar 2014.
weiter ...
Sehndedaten
Montag, 16. Juni 2014, 18.35 Uhr

Peter Voß fragt Josef H. Reichholf
© dpa
Die Natur, also das, "was nicht vom Menschen geschaffen wurde", ist in Deutschland nicht existent. Die Landschaft um uns herum, die wir als Natur betrachten, ist eine Kulturlandschaft. Schützenswert ist sie allemal, doch stillstehen wird sie niemals - sie wandelt sich - oft nicht zu Guten. Der Naturschutz habe versagt und gehe von falschen Voraussetzungen aus, sagt der Biologe Josef Reichholf, und macht sich damit sehr unbeliebt.
weiter ...
Sehndedaten
Montag, 19. Mai 2014, 23.00 Uhr

Peter Voß fragt Jörg Baberowski
© ShivaBaberowski
"Die Ukraine (war) das Kernland des alten Imperiums. Der russische Gründungsmythos beginnt in Kiew", sagt der Historiker Jörg Baberowski. Was hat die Vergangenheit mit der aktuellen Krimkrise zu tun? Wie hat der Westen beim Konflikt in der Ukraine versagt?
weiter ...
Sendedaten
Montag, 28. April 2014, 23.10 Uhr

Peter Voß fragt Arnulf Baring
© dpa
Dem Publizisten Arnulf Baring kann man nicht vorwerfen, er würde ein Blatt vor den Mund nehmen. Unlängst veröffentlichte er in der Bildzeitung "7 Wahrheiten über uns Deutsche ...
weiter ...
Sendedaten
Montag, 17. März 2014, 23.10 Uhr

Peter Voß fragt Adriana Altaras
© dpa
Theatergründerin, Schauspielerin, Regisseurin, Buchautorin - Adriana Altaras ist ein quirliges Multitalent. Geboren als einziges Kind jüdischer Eltern in Kroatien, wächst sie in Italien und Deutschland auf. Peter Voß fragt Adriana Altaras: "Heimat - gibt's das?"
weiter ...
Sendedaten
Montag, 10. Februar 2014, 23.05 Uhr

Peter Voß fragt Herfried Münkler
© dpa
Der Beginn des Ersten Weltkriegs, der Urkatastophe des 20. Jahrhunderts mit 17 Millionen Toten, jährt sich nächstes Jahr im Juli/August zum 100. Mal. Im Vorgriff erschien kürzlich das Buch des Politologen Herfried Münkler: "Der Große Krieg", eine scharfsinnige Analyse des europäischen Weges in den Abgrund.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 16. Dezember 2013, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Rüdiger Safranski
© dpa
Über keinen wurde mehr geschrieben, über keinen wurde mehr gesagt: Johann Wolfgang von Goethe, Deutschlands größtes Sprachgenie. Ist ein weiteres Buch über ihn überflüssig? Nein, denn zum einen braucht jede Zeit ihre eigene Goethe-Interpretation, und zum anderen kommt das Buch von Rüdiger Safranski.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 2. Dezember 2013, 22.30 Uhr

Peter Voß fragt Wolfgang Huber
© dpa
Wolfgang Huber ist einer der profiliertesten Theologen Deutschlands. Von 1994 bis 2009 war er Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg. Der ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche hat viele Denkprozesse in seiner Kirche angestoßen, die heute noch nachwirken.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 21. Oktober 2013, 22.45 Uhr

Peter Voß fragt Gerd Ruge
© WDR/dpa
Ohne ihn werde der Rote Platz in Moskau leer aussehen, schrieb eine Tageszeitung, als sich der langjährige Korrespondent Gerd Ruge 1993 in Pension begeben wollte. Ein schöneres Kompliment kann ein Fernsehjournalist nicht bekommen.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 16. September 2013, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Alois Glück
© dpa/Marius Becker
Bricht mit Papst Franziskus eine neue Ära in der katholischen Kirche an? Große Erwartungen richten sich an den argentinischen Kardinal Jorge Mario Bergoglio, der als erster Lateinamerikaner zum Papst gewählt wurde. Auch Alois Glück, der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, hofft durch den neuen Papst auf Veränderung bisheriger Strukturen. Ohnehin zeigt sich Glück im Gespräch mit Peter Voß als reformfreudiger Konservativer.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 19. August 2013, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Herta Müller
© dpa
Überleben in der Diktatur, Verrat und Verlust, das sind Herta Müllers Themen. Die Literaturnobelpreisträgerin hat am eigenen Leib erfahren, was es heißt, unfrei zu sein. In Rumänien geboren, geriet sie nach dem Studium in das Fadenkreuz der berüchtigten Geheimpolizei Securitate.
weiter ...
Sendedaten
Sonntag, 11. August 2013, 10.35 Uhr

Peter Voß fragt Reiner Kunze
© dpa
Die Themen des Schriftstellers und Lyrikers Reiner Kunze sind fast immer autobiografisch: seien es seine Kois im Teich oder das Regime der DDR und die (fehlende) Freiheit. Die Gedichte und Prosatexte des Büchnerpreisträgers wurden in mehr als 20 Sprachen übersetzt - er ist einer der großen Stillen des 20. Jahrhunderts.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 15. Juli 2013, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Dieter Wedel
© dpa
Dieter Wedel hat Worms zu einem Kultur-Begriff gemacht. Seine Nibelungen-Festspiele sind auch in diesem Jahr wieder ganz großes Sommer-Theater. Der Mann, der im Fernsehen mit dem "Großen Bellheim" und der "Affäre Semmeling" TV-Geschichte geschrieben hat, holt die Stars nach Worms und steht doch selber vor allen anderen im Mittelpunkt.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 17. Juni 2013, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Udo Reiter
© dpa
Udo Reiter, langjähriger Intendant und Gründer des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR), sitzt seit 47 Jahren im Rollstuhl. Mit 22 hatte er einen schweren Autounfall und ist seitdem querschnittsgelähmt, doch eingeschränkt fühlte er sich selten: "Ich war Hochseefischen und Tiefseetauchen und habe den Dalai Lama im Himalaja besucht" sagt er.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 27. Mai 2013, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Peter Sloterdijk
© dpa
Wulf, Steinbrück, Brüderle, Schavan - nach dem Skandal ist vor dem Skandal. Was treibt uns an, uns andauernd aufzuregen? Lohnen die Anlässe? Der Philosoph Peter Sloterdijk weiß eine Antwort: Wir sind eine Erregungsgesellschaft.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 18. Februar 2013 um 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Petra Bahr
© dpa
Ein Samstag in einer deutschen Fußgängerzone: Muslimische Salafisten verteilen ihren Koran. Ultrakonservative Katholiken verteilen Flugblätter gegen den Schulzwang und für ein Recht auf "Homeschooling". Atheisten drängen Passanten zum Kirchenaustritt, und Neonazis demonstrieren gegen den Bau einer Mosche.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 16. Dezember 2012, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Meinhard Miegel
© dpa
Würden Sie einen Politiker wählen, der ihnen verspricht, dass Sie in Zukunft mehr und härter arbeiten müssen und dabei weniger verdienen werden? Wohl kaum! Deswegen werden solche Ideen sofort aus der politischen Diskussion verbannt und ebenso ergeht es den Politikern, die Mehr für Weniger fordern.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 12. November 2012, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Hanns-Eberhard Schleyer
© dpa/Soeren Stache
Am 5. September 1977 wurde der Arbeitgeber-Präsident Hanns Martin Schleyer von Terroristen der Roten Armee Fraktion (RAF) entführt und nach mehreren Wochen Geiselhaft schließlich ermordet. 35 Jahre nach diesen Ereignissen fragt Peter Voß den ältesten Sohn des Entführten, Hanns-Eberhard Schleyer, "Heilt die Zeit die Wunden?".
weiter ...
Sendedaten
Montag, 15. Oktober 2012, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Jürgen Ennker
© MediClin-Herzzentrum
Prof. Dr. Jürgen Ennker ist Herzchirurg und ärztlicher Direktor des Herzzentrums Lahr. Mit ihm wird Peter Voß über neue Entwicklungen in der Herzchirurgie reden, aber auch über heikle Themen wie wachsende Gesundheitskosten durch die stetig steigende Zahl an Herzoperationen in Deutschland.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 17. September 2013, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Manfred Spitzer
© SWR/ Kluge
Der Computer macht unsere Kinder dick, dumm, unbeherrscht, gewalttätig und süchtig. Diese unter eingefleischten Technologie-Kritikern verbreitete These ist nicht besonders neu und ebenso wenig differenziert. Stutzig macht im ersten Moment, dass ein ausgewiesener Gehirn-Experte, der Psychiater und Mediziner Manfred Spitzer, in diesen Chor der Computer-Kritiker einstimmt.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 13. August 2012, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Peter Sloterdijk
© dpa
Wulf, Steinbrück, Brüderle, Schavan - nach dem Skandal ist vor dem Skandal. Was treibt uns an, uns andauernd aufzuregen? Lohnen die Anlässe? Der Philosoph Peter Sloterdijk weiß eine Antwort: Wir sind eine Erregungsgesellschaft.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 16. Juli 2012, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Manfred Spitzer
© SWR/ Kluge
Der Computer macht unsere Kinder dick, dumm, unbeherrscht, gewalttätig und süchtig. Diese unter eingefleischten Technologie-Kritikern verbreitete These ist nicht besonders neu und ebenso wenig differenziert. Stutzig macht im ersten Moment, dass ein ausgewiesener Gehirn-Experte, der Psychiater und Mediziner Manfred Spitzer, in diesen Chor der Computer-Kritiker einstimmt.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 13. August 2012, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Günther H. Oettinger
Seit Anfang 2010 ist der frühere baden-württembergische Ministerpräsident Günther Oettinger EU-Energiekommissar, ein Amt, das durch die Katastrophe von Fukushima eine deutlich größere Bedeutung bekommen hat. Er muss sich vielen brisanten Fragen stellen: Was tun mit der Kernenergie? Gibt es Alternativen? Alternativen, die wiederum den CO2-Ausstoß nicht erhöhen und damit das Klima der Welt nicht gefährden?
weiter ...
Sendedaten
Montag, 16. Juli 2012, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Frank Elstner
© SWR/Krause-Burberg
Wie misst man Erfolg von Unterhaltung im Fernsehen? Ist es die Quote, sind es die Kritiken? Ist es, dass die Menschen am nächsten Morgen darüber reden? Nach allen drei Kategorien ist die von Frank Elstner erfundene Sendung "Wetten dass ..." eine der erfolgreichsten. Lagerfeuerfernsehen für die ganze Familie.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 18. Juni 2012, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Thilo Sarrazin
© dpa
Sein Buch "Deutschland schafft sich ab" hat eine Debatte ausgelöst, wie sie Deutschland zuvor noch nicht erlebt hat. Nur der Duden wurde als Sachbuch öfters verkauft. Nun hat sich Sarrazin in seinem am 22. Mai erscheinenden Buch "Europa braucht den Euro nicht" zu einem Thema geäußert, das unbestritten zu seiner Kernkompetenz gehört.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 21. Mai 2012, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Karl Lauterbach
© dpa
Er ist scharfzüngig, geistesgegenwertig und streitbar: Karl Lauterbach. Sein Markenzeichen ist die Fliege, unser Gesundheitssystem sein Steckenpferd. Und das ist in einem verheerenden Zustand, denn lange Jahre wurde es gemolken wie eine Kuh. Jetzt, wo das Geld knapper ist, tobt zwischen den verschiedenen Interessengruppen der Verteilungskampf.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 16. April 2012, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Richard David Precht
© dpa
"Sklavenmoral" hätte es Nietzsche wohl genannt, was als Fazit zwischen den Buchdeckeln von Richard David Prechts 2010 erschien Werks "Die Kunst, kein Egoist zu sein" steht: Der Mensch hat ein biologisches und kulturelles Bedürfnis nach Gemeinsinn und Gemeinschaft. Der Mensch wolle mit sich selbst im Reinen sein und sich für gut halten, denn nur dann bekomme er die Anerkennung, nach der er sich sehnt.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 19. März 2012, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Ranga Yogeshwar
© dpa
Der Name seiner Firma "XplainY.GmbH" ist Programm: Ranga Yogeshwar ist mit Sendungen wie "Kopfball", "Quarks & Co." und "Wissen vor 8" zum medialen Chefaufklärer und berühmtesten Wissenschaftler des deutschen Fernsehens geworden. In fast tausend Fernsehsendungen versuchte der diplomierte Atom-Physiker, die Zuschauer schlauer zu machen.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 27. Februar 2012, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Thea Dorn
© SWR
Ein Ball hat eine Seele (Gummiblase im Inneren), ein Tau hat sie ebenfalls (Kern eines Seils), ein Gewehr hat eine Seele (Innere des Laufs) und die "Schwäbische Seele" ist in Württemberg der Name für ein längliches Brötchen. Doch die "deutsche Seele", was ist das?
weiter ...
Sendedaten
Montag, 16. Januar 2012, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Arno Geiger
Demenz, also der schleichende Verfall des Gehirns, äußert sich anfangs sehr verschieden: Arno Geigers Vater legte den Elektrorasierer in den Kühlschrank, zog drei Hemden übereinander an und schob die Tiefkühlpizza mit Verpackung in den Ofen.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 19. Dezember 2011, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Ian Kershaw
© dpa
"Was wäre passiert, wenn ..." ist eigentlich keine Frage, die sich Historiker stellen, denn Spekulation ist nicht ihr Metier. Ian Kershaw, man kann ihn schlichtweg "den" Experten für das Dritte Reich nennen, hat die Frage nach dem Möglichen historisch geadelt - lässt sich doch so am besten klären, warum es so kam und nicht anders.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 28. November 2011, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Mathias Richling
Er hat fast alle Politiker, die er parodiert hat, überlebt. Mittlerweile ist er selbst so etwas wie ein Urgestein des deutschen Kabaretts: Mathias Richling. Seit mehr als 37 Jahren macht er politisches Kabarett und Franz Joseph Strauß, Helmut Kohl und Gerhard Schröder sind nur noch spärlich eingestreute Reminiszenz. Ansonsten führt Richling am liebsten das aktuelle deutsche Politpersonal vor.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 24. Oktober 2011, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Michael Wolffsohn
Kann man als Jude Stolz auf Deutschland sein? Ja, natürlich sagt der Historiker Michael Wolffsohn. Denn wenn Auschwitz die jüdische Identität bestimmen würde, dann würde diese durch die schlimmsten Verbrechen bestimmt, die dem jüdischen Volk angetan wurden. "Das kann es ja wohl nicht sein" - begründet der Professor der Münchner Bundeswehruniversität.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 19. September 2011, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Roland Jahn
Während die Gauck-Behörde und die Birthler-Behörde in aller Munde war, hat die Jahn-Behörde noch keinen Eingang in den Wortschatz gefunden. Roland Jahn leitet sei dem 14. März 2011 die Stasi-Unterlagen-Behörde, die inoffiziell nach ihrem jeweiligen Chef benannt wird.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 15. August 2011, 22.35 Uhr

Peter Voß fragt Heinz Buschkowsky
© R
Seine Sätze kommen daher wie die eines politischen Scharfmachers: "Multikulti ist gescheitert", sagt er und spricht von Integrationsverweigerern und Kopftuchgeschwadern. Heinz Buschkowsky ist der Bürgermeister von Neukölln, einem Stadtteil Berlins mit einem Ausländeranteil von fast 40 Prozent. Doch der SPD-Mann ist alles andere als ein politischer Hardliner.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 18. Juli 2011, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Kurt Biedenkopf
© dpa
Wachstum – ein Begriff wie ein Mantra: Nur Wachstum schafft Arbeitsplätze, Wohlstand und Glück – so dachte man viele Jahre lang. Davon müssen wir loskommen: "Die Grenzen des Wachstums sind erreicht", sagt der ehemalige Ministerpräsident von Sachsen, Kurt Biedenkopf. Auch über "Freiheit oder Vater Staat" hat er sich in seinem neuen Buch Gedanken gemacht.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 16. Mai 2011, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Michael Degen
© dpa
Schauspieler und Charakterdarsteller Michael Degen ist in vielen Rollen zuhause. 1999 überraschte er die Öffentlichkeit mit seinem biographischen Buch: "Nicht alle waren Mörder". Seine neueste Veröffentlichung heißt "Familienbande" und dreht sich um das Schicksal von Michael Mann, dem hochbegabten Kind von Thomas Mann, das im Schatten eines übermächtigen Vaters aufwächst.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 16. August 2011, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Michael Naumann
Michael Naumann ist ein Tausendsassa im deutschen Kultur- und Politbetrieb:Kulturstaatsminister, Verleger, Bürgermeisterkandidat, Mitherausgeber der "ZEIT" und jetzt Chefredakteur des politischen Magazins "Cicero". Wie nur wenige ist er in der Sphäre der Politik wie des Journalismus zuhause.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 21. März 2011, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Joachim Gauck
© dpa
Joachim Gauck in Wiesbaden
Auf einer Welle der Sympathie wurde Joachim Gauck, der "Kandidat der Herzen", zur Abstimmung für das Amt des Bundespräsidenten getragen. Doch der evangelische Pastor und ehemalige Chef der Stasi-Unterlagen-Behörde konnte sich nicht gegen Christian Wulff durchsetzen, der alle Wahlmänner der Koalition von CDU und FDP hinter sich brachte.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 21. Februar 2011, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Peter Struck
© dpa
Peter Struck kehrte im Herbst 2009, nach knapp dreißig Jahren aktiven Abgeordnetendasein, der Politik den Rücken. Im Gegensatz zu vielen seiner ehemaligen Kollegen hat sich Struck bisher eine Abstinenz von Fernsehauftritten auferlegt: "Diese Talkshows halte ich alle für Quatsch. (…) Ich diskutiere lieber zu zweit über Politik. Dann aber richtig."
weiter ...
Sendedaten
Montag, 21. Februar 2011, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Fritz J. Raddatz
© dpa
Er war mittendrin, und doch fühlte er sich auf gewisse Weise nicht dazugehörig. Vielleicht konnte Fritz J. Raddatz genau aus diesem Grund die Welt der Schriftsteller, Literaturkritiker und Verleger in seinen Tagebüchern so genau beschreiben.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 6. Dezember 2010, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Erwin Teufel
"Stuttgart 21", ein Projekt, das Erwin Teufel als Ministerpräsident von Baden-Württemberg auf den Weg gebracht hat, führt zu Konflikten. Trotz Schlichtungsverfahren wird der Ruf nach einem Volksbegehren, um das ungeliebte Projekt zu kippen, immer lauter. Peter Voß diskutiert über diese Entwicklung mit dem CDU-Politiker Erwin Teufel. Seine Frage an den Ex-Ministerpräsidenten lautet: "Dankt die Politik ab?"
weiter ...
Sendedaten
Montag, 22. November 2010, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Necla Kelek
© dpa
Necla Kelek war es, die das umstrittene Buch von Thilo Sarrazin im August der Presse vorstellte. Sie hat es, nach eigenen Angaben, nicht bereut. Beide, Kelek und Sarrazin eint eine kritische Haltung zur Integration türkischer Migranten und die Kritik des Islams als rückständige und den Gedanken der Aufklärung konträr entgegenstehende Religion.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 18. Oktober 2010, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Paul Kirchhof
Gerechtigkeit sei ein "großes Ziel, auf das wir alle hinarbeiten", proklamiert Prof. Paul Kirchhof. Für ihn sind die Abschaffung der rund 500 Ausnahmetatbestände des Steuerrechts und einen einheitlichen Steuersatz von 25 Prozent Kernpunkte eines einfacheren und gerechteren Steuerrechts.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 20. September 2010, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Ulrike Folkerts
© dpa
Sie ist Deutschlands dienstälteste Tatortkommissarin: Ende 2009 feierte Ulrike Folkerts alias Lena Odenthal ihr 20-jähriges Tatortjubiläum, und am 22. August 2010 wird mit der "Hauch des Todes" der 50. Odenthal-Tatort ausgestrahlt. In dem Gespräch mit Peter Voß geht es natürlich erstmal um ihre bekannteste Rolle, doch es wird auch klar, dass sich Ulrike Folkerts Leben nicht nur um die Fernsehkommissarin dreht.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 16. August 2010, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Roman Herzog
Roman Herzog, von 1994 bis 1999 Präsident der Bundesrepublik Deutschland, hat vor allem durch seine Berliner Rede, die so genannte "Ruck-Rede", auf sich aufmerksam gemacht. Er begründete damit eine Tradition wiederkehrender großer Reden des Staatsoberhauptes. Herzog sieht die "Macht des gesprochenen Wortes" als wichtigste Waffe des Bundespräsidenten an.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 19. Juli 2010, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Hans Küng
© dpa
"Unfehlbar?", so hieß das aufsehenerregende Buch von Hans Küng aus dem Jahr 1970. Der Titel "Unfehlbar!" währe nicht schlimm gewesen. Doch das Fragezeichen stellte ein Schisma (Abspaltung), wenn nicht sogar Häresie (Irrlehre) dar.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 21. Juni 2010, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Frank Schirrmacher
© dpa
Ist Frank Schirrmacher ein Cyborg? Also ein Mensch, der sich mit Hilfe von elektronischen Modifikationen an neue Umweltbedingungen angepasst hat? Sie finden es abwegig, dass der Herausgeber der Frankfurter allgemeinen Zeitung durch computertechnische Bauteile ergänzt wurde? Dann haben Sie anscheinend noch nicht sein neues Buch "Payback" gelesen.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 17. Mai 2010, 22.45 Uhr

Peter Voß fragt Thilo Sarrazin
© dpa
Die Thesen von Thilo Sarrazin spalten. Erst im Oktober 2009 haben seine Äußerungen zu einem empörten Aufschrei in den Medien und in der Politik geführt. Unbestritten ist jedoch, dass Sarrazin ein ausgewiesener Finanzexperte ist.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 19. April 2010, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Martin Walser
© dpa
"Die Walsers haben das Zeug zur Telenovela" schrieb unlängst Uwe Wittstock in der "Welt". Nicht nur die Vaterschaft von Jakob Augstein und der Zusammenhalt mit seinen vier teilweise literarisch aktiven Töchtern, sondern auch die Feindschaft zum Großkritiker Marcel Reich Ranicki haben etwas Romanesk-Episodisches.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 29. März 2010 um 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Michael Madeja
Hertie-Stiftung © Hertie-Stiftung
Der Neurowissenschaftler Michael Madeja ist Experte für das menschliche Gehirn und seine Erkrankungen. Er hat nun ein Sachbuch geschrieben, in dem er sehr anschaulich das Gehirn und seine Funktionen erklärt.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 22. Februar 2010, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Richard von Weizsäcker
© dpa
"Ich äußere mich schon seit 25 Jahren nicht mehr zur Parteienpolitik," behauptet Richard von Weizsäcker. Und doch ist der frühere Bundespräsident (1984 bis 1994) ein aufmerksamer Beobachter der Politik. Am 15. April feierte er seinen 90. Geburtstag.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 25. Januar 2010, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt die Schriftstellerin Juli Zeh
© dpa
Juli Zeh
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren". Das über 250 Jahre alte Zitat von Benjamin Franklin haben die Schriftsteller Juli Zeh und Ilija Trojanow dem ersten Kapitel ihres neuen Buchs vorangestellt. Es verdeutlicht ihr zentrales Anliegen: die Eingriffe in den Datenschutz zur Terrorismusbekämpfung kritisch zu hinterfragen.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 21. Dezember, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Hans Magnus Enzensberger
© dpa
Gegen die Bezeichnungen "Chefinterlektueller der Nation" oder "Chefideologe" hat er sich immer gewehrt. Bescheidenheit ist sein Credo. Die vielen Interviewanfragen zu seinem 80. Geburtstag kommentiert er wie folgt: "Ich halte nichts von Geburtstagen".
weiter ...
Sendedaten
Montag, 9. November 2009, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Wolf Biermann
© dpa
Wolf Biermann ist der bedeutendste deutschsprachige Liedermacher der Gegenwart. Sein Leben ist ein deutsch-deutsches Leben, er wurde in Ost- wie in Westdeutschland zu einer wichtigen Symbolfigur. Zum 20. Jahrestag seines legendären Leipziger Konzerts am 1. Dezember - dem ersten in der damaligen DDR seit seiner Ausbürgerung 1976 - führt Peter Voß ein Gespräch mit dem unangepassten Musiker und Schriftsteller.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 12. Oktober 2009, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Peter T. Sawicki
Kommt die Zweiklassenmedizin? Was darf Gesundheit kosten? Das Gesundheitssystem in Deutschland ist zu teuer. Allen Reformen zum Trotz stöhnen die Krankenkassen unter den Lasten. Was darf Gesundheit kosten, was ist ein Tag Leben wert? Peter T. Sawicki steht vor einer schwierigen Aufgabe - er soll prüfen, wie viel Kosten für welchen Nutzen vertretbar sind
weiter ...
Sendedaten
Montag, 7. September 2009, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Richard Schröder
Ohne Glauben ganz global? Richard Schröder, der scharfsinnige Politiker und Theologe, sorgt sich um das Verhältnis von Glaube und Wissenschaft. Darf letztere Gott als Erfindung der Evolution titulieren?
weiter ...
Sendedaten
Montag, 20. Juli 2009, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Klaus-Peter Müller
Welchem Banker kann man noch trauen? Diese Frage beantwortet Klaus-Peter Müller, der Aufsichtsratsvorsitzender der Commerzbank AG und Präsident des Bundesverbandes deutscher Banken. Er war maßgeblich an der Erstellung eines ethischen Verhaltenskatalogs für Banken und Unternehmen beteiligt, dem "Corporate Governance Kodex".
weiter ...
Sendedaten
Montag, 29. Juni 2009, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Hansjörg Küster
Kultur, Natur, Diktatur? Was hat es mit der Vergangenheit des Naturschutzes auf sich und was ist überhaupt Natur? Peter Voß fragt Hansjörg Küster, Biologe und Pflanzenökologe an der Universität Hannover: "Was ist noch natürlich an der Natur?"
weiter ...
Sendedaten
Montag, 25. Mai 2009, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Dietrich Grönemeyer
Dietrich Grönemeyer ist so etwas wie ein Popstar unter den Ärzten. Er ist kein dröger Mediziner, der in komplizierten Sätzen voller Fremdworte spricht. Grönemeyer besitzt eine Gabe, komplizierte Sachverhalte einfach und prägnant darstellen zu können; nicht umsonst zählt er zu den bekanntesten Medizinern. Doch der 55-Jährige besitzt tatsächlich Verbindungen zum Showbusiness: sein Bruder ist der Sänger Herbert Grönemeyer – der nicht für sprachlich einfache Songtexte bekannt ist. Der Promibonus, den Dietrich von seinem Bruder erhielt, nutzte dem Arzt, wenn überhaupt, nur am Anfang seiner Karriere.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 16. Februar 2009, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Marianne Birthler
Info
Montag, 19. Januar 2009, 22.25 Uhr
Sendedaten
Montag, 19. Januar 2009, 22.25 Uhr

Peter Voß fragt Bischof Wolfgang Huber
Sendedaten
Montag, 15. Dezember 2008, 22.25 Uhr
Sendedaten
Montag, 15. Dezember 2008, 22.25 Uhr

Peter Voß im Gespräch mit Udo Di Fabio
Sendedaten
Montag, 10. November 2008, 22.25 Uhr

Alle Macht den Schulleitern, Herr Bueb?
Sendedaten
Montag, 13.Oktober 2008, 22.25 Uhr

Nehmen wir den Darmkrebs ernst genug, Herr Riemann?
Sendedaten
Montag, 8. September 2008, 22.25 Uhr

Sind die Frauen das starke Geschlecht, Frau Dorn?
Sendedaten
Montag 18. August 2008, 22.25 Uhr

Was bedeuten uns heute noch die Männer des 20. Juli?
Sendedaten
Montag, 14. Juli 2008, 22.25 Uhr

Ist der Rechtsstaat in Gefahr, Herr Dreier?
Sendedaten
Montag, 23. Juni 2008, 22.25 Uhr

Geld, Gesundheit, Liebe: was macht den Menschen glücklich?
Sendedaten
Montag, 19. Mai 2008, 22.25 Uhr

Schlägt die Natur zurück, Herr Reichholf?
Sendedaten
Montag, 21. April 2008, 22.25 Uhr

Embryonale Stammzellen - Was darf die Forschung?
Sendedaten
Montag, 10. März 2008, 22.25 Uhr

Warum ist Angst keine Weltanschauung, Herr Enzensberger?
Sendedaten
Montag, 18. Februar 2008, 22.25 Uhr

"Was haben Sie gegen Gutmenschen, Herr Broder?"
Sendedaten
Montag, 21. Januar 2008, 22.25 Uhr

Wird Alzheimer zur Volkskrankheit?
Sendedaten
Montag, 10. Dezember 2007, 20.15 Uhr

Peter Voß im Gespräch mit Michael Krüger
Sendedaten
Montag, 12. November 2007, 22.25 Uhr

Sind wir Deutsche hoffnungslose Romantiker?
Sendedaten
Montag, 15. Oktober 2007, 22.25 Uhr

In memoriam Walter Kempowski
Sendedaten
Sonntag, 7. Oktober 2007, 13.30 Uhr

Regiert das Geld die Welt, Herr Ackermann?
Sendedaten
Montag, 17. September 2007, 22.25 Uhr

"Wozu muss man Gott beweisen, Herr Spaemann?"
Sendedaten
Montag, 13. August 2007, 22.25 Uhr

"Was ist eine gute Religion, Herr Kermani?"
Sendedaten
Montag, 16. Juli 2007, 20.15 Uhr

Geld ohne Arbeit - wie kann das funktionieren, Herr Werner?
Sendedaten
Montag, 11. Juni 2007, 22.25 Uhr

Ist der Journalismus auch nicht mehr, was er mal war?
Sendedaten
Montag, 14. Mai 2007, 22.25 Uhr

Wer stiehlt dem Parlament die Show, Herr Lammert?
Sendedaten
Montag, 23. April 2007, 22.25 Uhr

"Vaterland ohne Väter?"
Sendedaten
Montag, 12. März 2007, 22.25 Uhr

"Wie viel Show verträgt die Politik, Herr Plasberg?"
Sendedaten
Montag, 12. Februar 2007, 22.25 Uhr

"Wieviel Ordnung braucht die Welt, Herr Stürmer?"
Sendedaten
Montag, 4. Dezember 2006, 22.25 Uhr

"Wie kommen wir durch die globalen Turbulenzen?"
Sendedaten
Montag, 6. November 2006, 22.25 Uhr

"Was fehlt Deutschen und Polen zur Versöhnung?"
Sendedaten
Montag, 9. Oktober 2006, 22.25 Uhr

"Wären Sie in diesen Zeiten gerne jung, Herrn Biedenkopf?"
Sendedaten
Montag, 4. September 2006, 22.15 Uhr

"Wie viel Erinnerung verträgt der Mensch?" Michael Degen
Sendedaten
Montag, 7. August 2006, 22.25 Uhr

"Versöhnen sich die Deutschen endlich mit sich selbst?"
Sendedaten
Montag, 3. Juli 2006, 22.25 Uhr

"Staat oder Stifter – von wem lebt die Kunst", Herr Burda?
Sendedaten
Montag, 29. Mai 2006, 22.25 Uhr

"Wie viel Staat brauchen wir noch", Herr Miegel?
Sendedaten
Montag, 8. Mai 2006, 22.25 Uhr

"Lässt sich mit der Kleinstaaterei noch vernünftig regieren?"
Sendedaten
Montag, 3. April 2006, 22.25 Uhr

"Wie viel Vermessenheit braucht ein Schriftsteller?"
Sendedaten
Montag, 6. März 2006, 22.25 Uhr

"Ist der Mensch ein Sklave seines Gehirns, Herr Spitzer?"
Sendedaten
Montag, 6. Februar 2006, 22.25 Uhr

"Wie objektiv sind Nachrichten, Herr Herlyn? "
Sendedaten
Montag, 9. Januar 2006, 22.25 Uhr

"Geht uns die Energie aus, Herr Rauscher?"
Sendedaten
Montag, 5. Dezember 2005, 22.25 Uhr

"Wann finden die Deutschen zu sich selbst, Herr Korn?"
Sendedaten
Montag, 7. November 2005, 22.25 Uhr

"Politik und Medien - Wer regiert hier wen, Herr Goll?"
Sendedaten
Montag, 26. September 2005, 22.25 Uhr

"Junge Moslems, alte Deutsche?"
Sendedaten
Montag, 4. September 2005, 22.25 Uhr

"Das Fernsehen: allzu menschlich - unmenschlich?"
Sendedaten
Montag, 8. August 2005, 22.25 Uhr

"Verspielen wir unsere Zukunft, Herr Kirchhof?"
Sendedaten
Montag, 4. Juli 2005, 22.25 Uhr

"Wird Deutschland zum Ladenhüter, Herr Mangold?"
Sendedaten
Montag, 6. Juni 2005, 22.25 Uhr

Wie klassisch sind unsere "Klassiker", Herr Reich-Ranicki ?
Sendedaten
Montag, 2. Mai 2005, 22.25 Uhr

Peter Voß im Gespräch mit Hubertus Knabe
Sendedaten
Montag, 4. April 2005, 22.25 Uhr

"Hat die Familie keine Lobby, Frau von der Leyen?"
Sendedaten
Montag, 7.März 2005, 22.25 Uhr

"Wozu noch immer Gedichte, Herr Gernhardt?"
Sendedaten
Montag, 7. Februar 2005, 22.25 Uhr

"Warum gerade Humboldt, Herr Enzensberger"
Sendedaten
Montag, 10. Januar 2005, 22.25 Uhr

"Wie normal ist Deutschland, Herr Korn?"
Sendedaten
Montag, 8. November 2004, 22.25 Uhr

"Wo endet Europa, Herr Verheugen?"
Sendedaten
Montag, 4. Oktober 2004, 22.25 Uhr

"Wozu brauchen wir einen Kanon, Herr Reich-Ranicki?"
Sendedaten
Montag, 13. September 2004, 22.25 Uhr

"Ist die Politik auch nicht mehr, was sie einmal war?"
Sendedaten
Montag, 9. August 2004, 22.25 Uhr

"Wer war Willy Brandt, Frau Seebacher?"
Sendedaten
Montag, 2. August 2004, 22.25 Uhr

"Die Männer des 20. Juli 1944 – verkannt und missachtet?"
Sendedaten
Montag, 7. Juni 2004, 22.25 Uhr

"Gehört den Alten die Zukunft, Herr Schirrmacher?"
Sendedaten
Montag, 3. Mai 2004, 22.00 Uhr

"Toleranz in Zeiten des Terrors – eine Utopie?"
Sendedaten
Mittwoch, 5. April 2004, 22.25 Uhr