© SR/Peter Weinert
Banca-Boot-Fähren sind auf den Philippinen weit verbreitet.
Die schönsten Fährpassagen der Welt
Fähren verbinden Flüsse, Kanäle, Seen oder Meere. Sie sind keine festen Bauwerke aus Schienen oder Asphalt. Ihre Fahrpläne sind vom Wetter abhängig. Und wer an Bord geht, bildet für kurze Zeit eine Gemeinschaft mit anderen Passagieren. Die vierteilige-Dokumentationsreihe stellt Fährverbindungen in unterschiedlichen Teilen der Welt vor.
Sie beginnt mit einer Reise auf den Philippinen.
Unsere Filme im Überblick:

Philippinen - Mit Banca-Booten von Insel zu Insel 16.15 Uhr

© SR/Peter Weinert
Zur SendungZur Sendung
Hauptbeförderungsmittel auf den Philippinen: die Banca-Boote.
Auf den Philippinen, dem mit über 7000 Inseln größten Archipel der Erde, sind Fähren bis heute das Hauptbeförderungsmittel. Mal sind es kleinere Boote, mal größere Schiffe.

Der Film begleitet eine mehrtägige Reise von Puerto Princesa, der Hauptstadt der Insel Palawan, bis in den Norden der gleichnamigen Inselgruppe nach Coron auf der Insel Busuanga. Dabei muss öfter die Fähre gewechselt werden.


 

Argentinien - Die Pendler vom Rio de la Plata (16.45 Uhr)

© SR/Rütger Haarhaus
Zur SendungZur Sendung
Bis zu 220 Kilometer breit und rund 300 Kilometer lang ist der Zusammenfluss der Ströme Paraná und Uruguay.
Der Rio de la Plata zwischen Argentinien und Uruguay hat eher die Dimensionen eines Meeres als die eines Fließgewässers. Ohne die Schiffsverbindungen wäre das Leben in der Region undenkbar.

Der Film ist ein Roadmovie auf Südamerikas Wasserstraßen mit vielen überraschenden Einblicken und Begegnungen. Drei Menschen, die den Rio de la Plata regelmäßig beruflich oder privat per Fähre überqueren, sind dabei die Hauptpersonen.


 

Neuseeland - Straße der Stürme (17.15 Uhr)

© SR/Susie Maass
Zur SendungZur Sendung
In der Sprache der Maori, der Ureinwohner Neuseelands, heißt die Cook Strait "Raukawa", und sie war ihnen stets heilig.
Nur 22 Kilometer breit ist die Cook Strait an ihrer schmalsten Stelle zwischen Neuseelands Nord- und Südinsel. Diese Meerenge zählt zu den stürmischsten und unberechenbarsten der Welt. Zwei Fährgesellschaften teilen sich den Transport zwischen den Inseln.

Der Film widmet sich den Menschen an Bord der Fähren und entlang der Küsten und erzählt ihre Geschichten, die auch immer etwas mit dem Mythos der Cook Strait zu tun haben.


 

Vietnam - Rush Hour am Mekong (17.45 Uhr)

© SR /Rolf Bickeljpg
Zur SendungZur Sendung
Hunderte Mopeds, Linienbusse und Autos wälzen sich von den Fähren in Richtung Ho-Chi-Minh-Stadt.
Kaum vorstellbar, dass die wirtschaftliche Existenz einer Region mit 17 Millionen Menschen von zwei Fährverbindungen abhängt. Doch für die Bauern im Mekong-Delta sind sie lebenswichtig.

Der Film begleitet die Bauern zum Verkauf ihrer Ware und porträtiert die Kapitäne der Fähren, ohne deren Schiffe sie ihre Arbeit nicht leisten könnten. Er zeigt ihren Alltag und das Familienleben im Mekong-Delta. Ein Leben, das sich in den nächsten Jahren komplett verändern dürfte, wenn mehrere große Brückenprojekte ganz neue Verkehrsverbindungen ermöglichen.


Sendedaten
Mittwoch, 8. August 2018, ab 16.15 Uhr

Die schönsten Fährpassagen der Welt

Vierteilige Dokumentationsreihe

Klicktipps
Wilde Inseln: Philippinen
Die Landschaft der Philippinen ist ausgesprochen vielfältig. Karge Berge, dichter Regenwald, Sümpfe und Klippen prägen die 7.000 großen und kleinen Eilande der pazifischen Inselgruppe.
Mit dem Zug durch...
Wir nehmen Sie wieder mit auf eine faszinierende Reise um die Welt. Dieses Mal fahren wir auf Schienen und erkunden legendäre Zugstrecken rund um den Globus. Steigen Sie ein und lassen Sie sich von der atemberaubenden Schönheit exotischer Städte und unberührter Landschaften verzaubern.
Die vier Alpen
Die Alpen Europas sind das berühmteste Gebirge der Welt. Sie sind der Geburtsort des Alpinismus, doch sie sind nicht die einzigen "Alpen". Es gibt drei weitere Gebirgsmassive, die diesen Namen von den ersten europäischen Besuchern bekommen haben - auf der japanischen Insel Honshu, in Neuseeland und Australien. Die Dokumentation erzählt die Geschichte dieser vier Gebirgszüge und ihrer Tierwelt, die unterschiedlicher nicht sein könnte.
Wunder der Natur
Auf einer Reise durch Südamerika und Asien entdecken die Filmautoren fünf Wunder der Natur mit ihrer atemberaubenden Landschaft und ihrerbunten Vielfalt an Bewohnern. 3sat sendet die Reportagen an einem Nachmittag.