© dpa/Henn ing Kaiser
Autor Craig Russell und Schauspieler Peter Lohmeyer: Russell hat die Romanvorlagen für die Filmreihe um den von Lohmeyer gespielten Hauptkommissar Jan Fabel geschrieben.
Ein Schotte in Hamburg
Krimiautor Craig Russell
Vor mehr als 20 Jahren entdeckt der Schotte Craig Russell in einem Bildband ein Foto. Das Bild löst seltsamerweise ein Gefühl von Heimweh bei ihm aus. Daraufhin reist er das erste Mal nach Hamburg. Inspiriert von der Stadt, schreibt er seine ersten Kriminalromane mit dem Hamburger Kriminalhauptkommissar Jan Fabel wie "Wolfsfährte, Blutadler und Brandmal".
Mit dem Thriller "Wolfsfährte" eröffnet 3sat den diesjährigen Krimisommer.
Bevor Craig Russell Kriminalromane zu schreiben beginnt, arbeitet er als Polizist und Werbetexter in Schottland. Seine erste Reise nach Deutschland verändert jedoch sein Leben:

"Es war das Gefühl, an einem Ort zu sein, den ich bereits kannte", erinnert er sich, "als ich auf der Straße die Leute aus der Ferne deutsch sprechen hörte, klang das für mich wie englisch."

Er lernt deutsch und reist häufig durch Norddeutschland. Angetan hat es ihm vor allem aber die Hansestadt. 2005 veröffentlichte Russel seinen ersten Kriminalroman "Blutadler" mit dem Hamburger Kommissar Jan Fabel. Seine ersten Geschichten spielen im Stadtteil Ottensen.


Das In-Viertel an der Elbe als Tatort

© dpa/epa efe
Der Krimiautor Craig Russel wurden 1956 in Schottland geboren.
Einst war Ottensen, das Nachbarviertel von Hamburg-Altona, ein wichtiger Industriestandort in Hamburg. In den achtziger Jahren ein Problemviertel, entwickelte es sich zu einem Szeneviertel. Die spezielle Atmosphäre mit vielen Straßencafés, Traditionslokalen und schicken Einkaufläden gefällt Russell:

"Es ist einfach ein Viertel, das seine eigene, spezielle Atmosphäre hat. Und genau wegen dieser Atmosphäre habe ich Ottensen als Location ausgesucht."


Die Trilogie im Überblick:

Wolfsfährte (17. Juli, 20.15 Uhr)

©  ARD Degeto/Tivoli Film/Georges Pauly
Zum FilmZum Film
Henk Hermann (Hinnerk Schönemann, links) führt Hauptkommissar Jan Fabel (Peter Lohmeyer) zum Tatort.
Bei einem Polizeieinsatz verschuldet Hauptkommissar Jan Fabel den Tod eines Kollegen. Nach seiner Suspendierung setzt sich Polizeipsychologin Susanne Eckhardt für seine Rehabilitierung ein.

Ein Routinefall soll den psychisch angeschlagenen Top-Ermittler zurück in die Normalität des Berufsalltags führen. Doch das tote Mädchen am Elbstrand, zu dem Fabel und seine Kollegen gerufen werden, bleibt nicht das einzige Mordopfer.


 

Der Blutadler (18. Juli, 20.15 Uhr)

© dpa/Gerog Wendt
Zum FilmZum Film
Lisa Maria Potthoff (l-r), Hinnerk Schönemann, Ina Paule Klink, Peter Lohmeyer und Marie-Lou Sellem am Set des ARD Thrillers "Blutadler".
Ein Serienkiller hält die Hamburger Polizei in Atem. Zwei Frauen sind ihm bereits zum Opfer gefallen. Beide wurden nach einem Strafritual der Wikinger, dem sogenannten Blutadler, getötet.

Hauptkommissar Fabel tappt im Dunkeln. Erst nach und nach stellt sich heraus, dass man es nicht nur mit einem psychopathischen Killer zu tun hat, sondern mit einer Mafiabande, in deren Machenschaften auch hochrangige Polizeibeamte verstrickt sind.


 

Brandmal (19. Juli, 20.15 Uhr)

© ARD Degeto/Tivoli Film/Georges Pauly
Zum Film Zum Film
Der Serienkiller hinterlässt nach jedem Mord einen Hinweis in Form von angeklebten Haaren an der Fensterscheibe.
Eine Mordserie erschüttert Hamburg: Erst wird ein Liedermacher ermordet und skalpiert, dann ein renommierter Wissenschaftler. Der Täter hinterlässt eine rote Haarsträhne am Tatort.

Die Ermittlungen von Kommissar Jan Fabel führen in die linke Studentenszene der 1980er-Jahre. Die Opfer kannten den bei einem Polizeieinsatz erschossenen Terroristen Franz Mühlhaus.


Sendedaten
Krimisommer

Dienstag, 17. Juli 2018, 20.15 Uhr
Wolfsfährte

Mittwoch, 18. Juli 2018, 20.15 Uhr
Der Blutadler

Donnerstag, 19. Juli 2018, 20.15 Uhr
Brandmal

Schwerpunkt
Der Krimisommer in 3sat
Mit Spannung durch den Sommer: Vom 17. Juli bis zum 9. August 2018 zeigt 3sat in seinem Krimisommer mehr als 20 packende Filme über menschliche Abgründe und blitzgescheite Ermittler, die Licht ins Dunkel bringen. Spannende Literaturverfilmungen von Hamburg bis Bergen und noch viel mehr - Nervenkitzel garantiert!
Thementag
Krimi Sonntag
Es geht auf Verbrecherjagd! Einen ganzen Tag lang dreht sich bei 3sat alles um mörderische Machenschaften.
Klicktipps
Mord nach Zahlen
Marina, Chefermittlerin eines großen Versicherungskonzerns, ist einem raffinierten Verbrechen und Versicherungsbetrug auf der Spur und gerät dabei in große Schwierigkeiten.
Heinz Rühmann als Detektiv
In Filmen wie "Die Drei von der Tankstelle", "Die Feuerzangenbowle" oder "Der Hauptmann von Köpenick" war er der kleine Mann ganz groß: Heinz Rühmann. Mit seinem verschmitzten Lächeln und Charme spielte er sich in die Herzen der deutschen Zuschauer.
Krimibuchtipps
Kaltblütige Geschäfte