© BR/digiphot
Ganze Sendung ansehen (ab Samstag, 10. März, 6 Uhr)Ganze Sendung ansehen (ab Samstag, 10. März, 6 Uhr)
St. Bartholomä am Königssee in Bayern.
Traumziele in Bayern
Berge, Seen und wilder Wald
Eingebettet zwischen steilen Berghängen und zu Füßen des sagenumwobenen Watzmanns liegt der Königssee. Er gilt als einer der schönsten Alpenseen. Der Film stellt Traumziele in Bayern vor.
Nicht weit entfernt vom Königssee befinden sich mit Bad Reichenhall und Berchtesgaden, zwei weitere Attraktionen der deutschen Alpen. Wer einen Blick aus luftiger Höhe auf den Südostzipfel Bayerns werfen möchte, kann dies bei einem Besuch des Kehlsteinhauses tun.

Das Kehlsteinhaus wurde 1938 von der NSDAP nach Plänen von Architekt Roderich Fick errichtet. © BR/ORF Das Kehlsteinhaus wurde 1938 von der NSDAP nach Plänen von Architekt Roderich Fick errichtet.
Das Salzbergwerk Berchtesgaden ist das älteste aktive Salzbergwerk Deutschlands. © BR/Herbert Ebner Das Salzbergwerk Berchtesgaden ist das älteste aktive Salzbergwerk Deutschlands.

Erinnerung und Mahnung: das Kehlsteinhaus

Das Kehlsteinhaus wurde 1938 von der NSDAP nach Plänen von Architekt Roderich Fick errichtet. Es ist ein Repräsentationsgebäude oberhalb Berchtesgadens auf dem Gelände des Obersalzbergs, ehemalige "Wahlheimat" und Rückzugsort von Adolf Hitler. Seit 1952 ist das Kehlsteinhaus öffentlich zugänglich. Es ist nur zu Fuß oder mit Spezialbussen über eine abenteuerliche, aus dem Felsen des Kehlsteins gesprengte Straße zu erreichen.

Im Berchtesgadener Land: Blick Richtung Königssee und Watzmann. © HR/Dagmar Hase Im Berchtesgadener Land: Blick Richtung Königssee und Watzmann.
In Passau fließen Donau, Inn und Ilz zusammen.  © BR/Foto Sessner In Passau fließen Donau, Inn und Ilz zusammen.

Drei-Flüsse-Stadt Passau

Knapp 200 Kilometer nördlich davon liegt Passau mit seinem südländischen Flair. Schließlich wurde die Stadt am Zusammenfluss von Donau, Inn und Ilz nach einem verheerenden Brand vor 350 Jahren von den besten italienischen Baumeistern ihrer Zeit komplett neu aufgebaut.

Von Passau aus ist man rasch im Nationalpark Bayerischer Wald. Er gleicht einer Bilderbuchlandschaft: von Wald gesäumte Täler, idyllische Bauernhöfe und vor allem viel Natur. Fast wie in einem Urwald fühlt man sich im ersten Nationalpark Deutschlands. Denn hier dürfen sich Bäume, Pflanzen, Bäche und Seen seit Jahrhunderten natürlich entwickeln. In den Tälern werden traditionsreiches Handwerk und altes Brauchtum gepflegt. So kann man Glasbläser besuchen und ihnen bei der Arbeit zusehen.


Sendedaten
Samstag, 10. März 2018, 16.45 Uhr

Traumziele in Bayern

Ein Film von Monika Birk und Josef Kirchmayer

Klicktipps
© hr
Das Thema auf 3sat.de
Besuch in der Glashütte Eisch
Der Bayerische Wald, ganz im Osten des Freistaats Bayern, hat so einiges zu bieten:den ersten und ältesten Nationalpark Deutschlands, den längsten Baumwipfelpfad der Welt, den stattlichen Großen Arber - und eine uralte Tradition: die Glasherstellung.
Die Bernsteinstraße - Das magische Siegel
Die Doku folgt der Spur des Bernsteinhandels in der Bronzezeit von Ägypten bis zum südbayerischen Bernstorf. Die versunkene Siedlung war ein bronzezeitlicher Knotenpunkt auf der über 5.000 Kilometer langen Route zur baltischen Ostseeküste.
Höchste Lawinengefahr in den Alpen
In großen Teilen der Alpen herrscht jetzt die höchste Lawinenwarnstufe. Bei heftigen Niederschlägen wächst die Gefahr gefährlicher Abgänge immer weiter.
Vom Wallis über Liechtenstein nach Bayern
Thomas Bucheli startet unterirdisch in einem Gasstollen, taucht im Wallis auf, fliegt über die Alpen, landet im Alpstein und fährt über Liechtenstein nach Bayern. Er übernachtet in einem der schönsten Berggasthäuser der Schweiz.