Lupe
Peter Voß fragt ...
Hans Magnus Enzensberger
Geboren in einer Zeit, in der fast niemand machen durfte, was er wollte, habe er immer gemacht, was er wollte, stellt Hans Magnus Enzensberger kurz vor seinem 80. Geburtstag am 11. November 2009 in einer Extraausgabe von "Peter Voß fragt ..." fest.
Enzensberger zählt zu den größten lebenden Lyrikern und Essayisten. Sein Werk hat die deutsche Literatur seit den 60er Jahren mitgeprägt. Er war Mitglied der legendären Gruppe 47 und wurde in den 60er Jahren zu einem der Wortführer der Studentenbewegung und der linken Intelligenz. Später wurde er zu den schärfsten Kritikern der "linken Gemütlichkeit", wie die FAZ schrieb. Neben Günter Grass und Jürgen Habermas gehört er zu den deutschen Intellektuellen, deren Meinung auch außerhalb Deutschlands von Bedeutung ist.

In dem Gespräch lässt Peter Voß das Leben von Hans Magnus Enzensberger mit seinen intellektuellen Wechselbädern Revue passieren und befragt den Autor zu brennenden Themen der Gegenwart. Zahlreiche Ausschnitte aus Dokumentationen über Enzensberger und früheren Interviews illustrieren das Gespräch. So entstand ein wichtiges Zeitdokument mit und über Hans Magnus Enzensberger.

Info
Die 3sat-Edition erhalten Sie im Fach- handel sowie im Internet u.a. unter:

www.shop.zdf.de
www.SWR-Shop.de
Peter Voß fragt ...
Eine Extraausgabe mit Hans Magnus Enzensberger
ASIN B004L3HE1K
ISBN 978-3-86923-010-8