Schüler vor Tafel © dpa Video
Ob "Pisa" oder "Leistungsvergleich": Süddeutschland schneidet besser ab
Der Süden bleibt vorn
Bundesdeutscher Bildungsvergleich vorgelegt
Die Schüler im Süden Deutschlands haben bei dem neuen Länder-Schulleistungsvergleich erneut am besten abgeschnitten.
Klare Sieger sind die Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg. Aber auch Sachsen und Rheinland-Pfalz konnten sich in der Spitzengruppe platzieren. Zum Teil gilt dies auch für Hessen. Schlusslicht in fast allen Disziplinen ist Bremen.

Wie schon bei früheren Pisa-Bundesländervergleichen stellten die Forscher vom Berliner Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) ein großes Leistungsgefälle zwischen dem Norden und dem Süden der Bundesrepublik fest. Beim Leseverständnis im Fach Deutsch - der wichtigsten Schlüsselkompetenz für das Lernen - hatten bayerische Schüler gegenüber Gleichaltrigen aus Bremen im Schnitt einen Wissensfortschritt von über einem Schuljahr.

Beim mündlichen Textverständnis betrug der Abstand sogar fast eineinhalb Jahre. Erneut belegt der Test auch die hohe Abhängigkeit von sozialer Herkunft und Bildungserfolg. Sowohl in Deutsch als auch in der ersten Fremdsprache Englisch wurden Lesen und Zuhören getestet. In Deutsch wurden zudem die Kenntnisse in Orthografie untersucht.

Die Untersuchung, die erstmals auf Basis der neuen bundesweiten Bildungsstandards durchgeführt wurde, löst den bisherigen Pisa-Bundesländer-Vergleich ab. Getestet wurden die Leistungen von 41.000 Schülern der 9. Klasse in Deutsch und Englisch. 1500 Schulen nahmen teil.

Leseverständnis deutscher Texte
Bayern 509
Sachsen 508
Baden-Württemberg 504
Rheinland-Pfalz 497
Thüringen 497
Sachsen-Anhalt 496
Mecklenburg-Vorpommern 493
Hessen 492
Saarland 492
Nordrhein-Westfalen 490
Niedersachsen 490
Schleswig-Holstein 488
Brandenburg 485
Hamburg 484
Berlin 480
Bremen 469
Bundesschnitt 496 Punkte 

 
Hörverstehen deutscher Texte
Bayern 517
Baden-Württemberg 510
Rheinland-Pfalz 502
Niedersachsen 501
Nordrhein-Westfalen 497
Sachsen 492
Sachsen-Anhalt 492
Mecklenburg-Vorpommern 490
Hessen 490
Schleswig-Holstein 488
Thüringen 488
Saarland 487
Hamburg 484
Brandenburg 479
Berlin 468
Bremen 462
Bundesschnitt 500 

 
Deutsche Orthografie
Bayern 524
Baden-Württemberg 512
Saarland 507
Hessen 506
Rheinland-Pfalz 505
Sachsen 492
Thüringen 492
Nordrhein-Westfalen 490
Mecklenburg-Vorpommern 490
Sachsen-Anhalt 489
Niedersachsen 488
Schleswig-Holstein 487
Berlin 479
Hamburg 474
Brandenburg 473
Bremen 461
Bundesschnitt 500 

 
Leseverständnis im Fach Englisch
Bayern 521
Baden-Württemberg 507
Rheinland-Pfalz 502
Hessen 501
Nordrhein-Westfalen 499
Schleswig-Holstein 492
Hamburg 490
Sachsen 489
Berlin 487
Thüringen 486
Sachsen-Anhalt 486
Niedersachsen 484
Saarland 483
Mecklenburg-Vorpommern 481
Brandenburg 468
Bremen 467
Bundesschnitt 500 

 
Hörverstehen im Fach Englisch
Bayern 521
Baden-Württemberg 511
Hamburg 506
Hessen 504
Nordrhein-Westfalen 500
Rheinland-Pfalz 499
Schleswig-Holstein 499
Berlin 488
Niedersachsen 486
Bremen 480
Saarland 473
Thüringen 470
Sachsen 466
Mecklenburg-Vorpommern 463
Sachsen-Anhalt 461
Brandenburg 449
Bundesschnitt 500 

Info
Sitzenbleiben - Nichts dazugelernt
Schüler, die eine Klasse wiederholen müssen, kosten den Steuerzahler laut einer Bertelsmann-Studie von 2009 jährlich knapp eine Milliarde Euro.
Bildung im Fokus
Schulen in Schieflage
Wichtig ist die Herkunft - die soziale Lage des Elternhauses entscheidet in Deutschland stärker als in anderen Staaten über den Erfolg.
Glossar
Bildungsstandards
Grundlage für die Ländervergleiche des Instituts zur Qualitätssicherung im Bildungswesen (IQB) sind die nationalen Bildungsstandards.
Gast
VideoZum Thema sprachen wir am 23. Juni 2010 mit Studienleiter Prof. Olaf Köller vom Leibniz-Institut für Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik
Meinung
"Konsequente Frühförderung"
Der deutsche Pisa-Forscher Jürgen Baumert hat eine "konsequente Frühförderung" und noch mehr individuelle Hilfen für "Risiko-Schüler" in Deutschland verlangt. Kinder aus Migrantenfamilien und aus bildungsfernen Schichten benötigten noch mehr Unterstützung, sagte Baumert.
mehr zum Thema
Bildungsgipfel - Streik für gute Schulen "Nur mit der Schulstruktur lösen wir nicht alle Probleme" Sachsen ist Gewinner der Pisa-Ländervergleichsstudie In Finnland werden Lehrer für Extra-Leistung belohnt "Hohe Lesekompetenz, aber sozialer Hintergrund prägt"