Freitag 21.00 Uhr
Archiv & Vorschau
August 2014
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
28
29
30
31
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Vorschau
22.08.2014
Das schmutzige Geschäft mit der Kohle
Mit dem Atom-Ausstieg Deutschlands steigt der Bedarf an Steinkohle. Doch die letzten deutschen Zechen machen 2018 dicht. Woher kommt dann die Kohle, die in Deutschland verfeuert wird?
Navigationselement
Wirtschaftsdokumentation
15.08.2014
Indonesien - Reifeprüfung für ein Riesenland
Indonesiens Wirtschaft glänzt seit Jahren mit Wachstumsraten von rund 6% und ist damit der heimliche Star Asiens. Doch es gibt auch Gegenwind. Wird Indonesien seine Prüfung meistern?
Navigationselement
"Islamischer Staat" im Libanon
07.08.2014
Unheilige Krieger
Reporterin Katrin Sandmann war für makro gerade im Libanon unterwegs, um die Dokumentation "Libanon - Zukunft gesucht" zu drehen.

Hier in unserem Blog gibt sie ein kurzes Update zur aktuellen Lage: Die ist nicht gut. Die Steinzeit-Dschihadisten des "Islamischen Staats" fallen jetzt auch im Libanon ein!
Navigationselement
Indonesien
15.08.2014
Der Neue
Joko Widodo ist der designierte Präsident Indonesiens. Wenn er im Oktober sein Amt antritt, wird er das erste Staatsoberhaupt sein, das nicht Oberschicht oder Militär entstammt.
Navigationselement
Libanon
08.08.2014
Im Niemandsland
makro-Autorin Katrin Sandmann berichtet aus Schatila, einem syrischen Flüchtlingslager im Libanon. Dort trifft sie Anjoud Masri und die fünf Kinder. Und die Scherben einer Existenz.
Navigationselement
Webcam
Aktuelles Bild des Frankfurter Börsenparketts (© Gruppe Deutsche Börse)Börse Frankfurt
Aktuelle Indizes
Libanon
08.08.2014
Zukunft gesucht
Auf den ersten Blick wirkt alles normal in Beirut. Aber normal ist hier nichts. Die Lage ist geradezu schizophren - zwischen Flüchtlingselend und Aufbruchsstimmung.
NavigationselementNavigationselement
Argentinien
31.07.2014
Bankrott auf Raten
Argentiniens Verhandlungen mit den Gläubigern sind gescheitert. Die Regierung Kirchner, so scheint es, möchte zunächst Zeit schinden. Bis eine wichtige Deadline verstrichen ist.
Navigationselement
Portugal: Banco Espirito Santo
06.08.2014
Teufelsaustreibung
Kaum hatten wir uns an den Gedanken gewöhnt, dass die Länder Südeuropas endlich die Kurve kriegen, fällt uns mal wieder die Pleite einer Bank vor die Füße.
Navigationselement