Freitag 21.00 Uhr
Kalender
September 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
29
30
31
0102
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
2930
01
02
Vorschau
Sendung am 30. September
Die Zukunft des Autos
Die Wirtschaft lebt in Deutschland vom Auto. Jeder siebte Arbeitsplatz hängt von der Branche ab. Doch die digitale Welt verändert auch beim Auto viel. Die Branche steht vor einer Zeitenwende.
Navigationselement
Rückblick
Sendung vom 23. September
China-Beben
Der "Made in China"-Boom hat nicht nur China reich und mächtig werden lassen. In den letzten Jahren hat er mit über einem Drittel zum globalen Wirtschaftswachstum beigetragen. Doch Chinas Erfolgsformel - billige, einfache Produkte für die Welt - ist verbraucht.
Navigationselement
Alles zur Türkei-Sendung
Sendung am 30. September
Die Erdogan-Hypothek
Die selbstherrlich-autoritäre Politik des türkischen Präsidenten Erdogan führt zu einer starken Abkühlung der wirtschaftlichen Beziehungen und unterminiert den Aufschwung der letzten 15 Jahre.
Navigationselement
Schwerpunkt
China

Der Aufstieg Chinas begann 1978 mit der wirtschaftlichen Öffnung unter Deng Xiaoping. Bis vor ein paar Jahren hat es niemand bemerkt. Jetzt sind die Chinesen plötzlich da: als zweitgrößte Wirtschaftsmacht der Welt.

Navigationselement
Türkei: Vorabinterview
Erdogans langer Arm
Wirtschaft lebt von Offenheit und Transparenz. Präsident Erdogan negiert beides. Im Interview mit Eva Schmidt spricht der Politologe Errol Babacan sogar von Täuschung.
Navigationselement
Türkei: makroskop
Zahlen, Daten, Fakten
Trotz politischer Entfremdung sind Deutschland und die Türkei wirtschaftlich eng miteinander verflochten, wobei Deutschland für die Türkei wichtiger ist als umgekehrt.
NavigationselementNavigationselement
Hintergrund: Chinas Schulden
Die chinesische Bombe
In zwei Jahrzehnten zur zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt- Eine einmalige Leistung. Wüchse dort nicht, im Schatten des neuen Glanzes eine riesige Schuldenblase.
Navigationselement
China: Interview
Chinas Dilemma
China will seine Wirtschaft umbauen. Aber der große Durchbruch bei den Reformen sei bislang ausgeblieben, meint China-Kenner Mikko Huotari im Interview mit makro.
Navigationselement
Archiv: Chinas Banken
Faule Kredite im Reich der Mitte
Solange die Wirtschaft kräftig wächst, bleiben die Schuldner zahlungsfähig. Lässt das Wachstum nach, geraten etliche Kunden in Kalamitäten.
Navigationselement
Mediathek
makro fragt nach
Wirtschaft ist überall. Auch auf der Buchmesse. makro-Moderatorin Eva Schmidt im Gespräch mit Autoren zu Themen wie Bildung, Fracking, Gerechtigkeit.
Navigationselement