Freitag 21.00 Uhr
Archiv & Vorschau
Januar 2015
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
29
30
31
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
1617
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
Vorschau
30.01.2015
Kleines Baltikum ganz groß?
Die Finanzkrise 2008 hat die überhitzte Wirtschaft der drei baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen schockgefrostet. Mit Litauen ist nun die letzte der Baltenrepubliken aufgetaut - und zeigt sich quicklebendig. Wie haben die das geschafft?
Navigationselement
Thema der Sendung: Euro
23.01.2015
Schicksalstage für den Euro
Der Euro sei zu stark, hieß es vor einem Jahr. Deshalb laufe die Wirtschaft nicht. Jetzt ist der Euro schwach, die Zinsen bei null. Die Wirtschaft läuft immer noch nicht. Die EZB versucht es nun mit der ganz großen Keule.
Navigationselement
EZB-Geldschwemme
23.01.2015
Reden Sie mit!
Mit der gestrigen Entscheidung, die Notenpresse anzuwerfen, betritt die EZB Neuland. Mario Draghis Billionenkanone wird die irrwitzige Summe von 1.140.000.000.000 Euro in den Markt pumpen. Mindestens.

Klar ist: Der Euro wird mit der neuen EZB-Politik weiter an Wert verlieren. Wo soll das alles enden? Diskutieren Sie mit!
Navigationselement
EZB-Milliardenprogramm
22.01.2015
Die letzte Patrone
Seit zweieinhalb Jahren bereitet die EZB das Publikum darauf vor, zur Not Staatsanleihen zu kaufen. Jetzt ist es soweit. Mindestens 1140 Mrd. Euro will sie dafür ausgeben.
Navigationselement
Euro: George Soros
23.01.2015
Staatsmann ohne Staat
Beim Weltwirtschaftsgipfel in Davos trifft sich das Who is Who aus Politik und Wirtschaft. Einer, der dabei nicht fehlen darf, ist George Soros. Der Superspekulant will den Euro retten.
Navigationselement
Webcam
Aktuelles Bild des Frankfurter Börsenparketts (© Gruppe Deutsche Börse)Börse Frankfurt
Aktuelle Indizes
Schweizer Franken
17.01.2015
Die Schweiz kapituliert
Die Schweizerische Nationalbank hat die Euro-Bindung aufgegeben. Dafür kassiert sie Prügel, die Wirtschaft jault, die Börse bricht ein. Dabei wollte man einfach nur nicht untergehen.
Navigationselement
Eurokrise: Griechenland
22.01.2015
2015 ist nicht 2012
Das Euro-Krisengespenst ist wieder da und keinen juckt's. Wirklich keinen? Nun, nicht ganz. Der Geruch von Panik jedoch, der 2012 über Europa hing, ist nicht auszumachen. Vorerst.
Navigationselement
Eurokrise: Griechenland
23.01.2015
Hellas hat die Wahl
Wenn Griechenland wählt, könnte es erstmals eine Regierung geben, die sich der Sparpolitik verweigert. Einen direkten Euro-Austritt bedeutet das nicht. Aber ein Finanzierungsproblem.
NavigationselementNavigationselement