Freitag 21.00 Uhr
Archiv & Vorschau
Oktober 2014
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
29
30
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
Vorschau: Raumfahrt
07.11.2014
Teure Weltraumabenteuer
Raumfahrt ist faszinierend, verdammt teuer, der praktische Nutzen eher abstrakt. Berufspessimisten behaupten, er beschränke sich auf die Erfindung der Teflonpfanne. Tatsache ist jedenfalls: In den Raumfahrtnationen regiert der Rotstift.
Navigationselement
Wirtschaftsdokumentation
31.10.2014
Die neue Macht am Main
Mit dem Einzug in ihre neue Zentrale erweitert die EZB ihre Aufgaben. Sie übernimmt die Aufsicht über Europas Banken. Und betreibt immer direkter Wirtschaftspolitik. Man könnte sagen: Die EZB wird amerikanisch.
Navigationselement
Banken-Stresstest
27.10.2014
EZB schafft Klarheit
Es war eine schwierige Geburt. Ein Jahr lang quälten sich die Aufseher durch die Bilanzen. Das Ergebnis: 25 von 130 europäischen Banken sind durchgefallen. Das ist gut zu wissen.

Bleiben zwei Fragen. Erstens: Warum erst jetzt - sechs Jahre nach der Finanzkrise? Und zweitens: Was ist der Stresstest wirklich wert?
Navigationselement
Mario Draghi
31.10.2014
Der Magier der Krise
EZB-Präsident Mario Draghi ist der Retter des Euro. Dafür tut er Dinge, die einem europäischen Notenbanker Bauchschmerzen bereiten: Er macht Wirtschaftspolitik.
Navigationselement
Banken-Interview
31.10.2014
Von wegen sicher!
Der Bankenexperte Prof. Martin Hellwig sagt, bei realistischer Bewertung seien die meisten Banken insolvent. Sie sollten mehr mit eigenem Geld arbeiten, weniger mit geliehenem.
NavigationselementNavigationselement
Webcam
Aktuelles Bild des Frankfurter Börsenparketts (© Gruppe Deutsche Börse)Börse Frankfurt
Aktuelle Indizes
Neubau
03.07.2014
EZB setzt ein Zeichen
Die EZB zieht um. In einen markanten Neubau am Ufer des Mains. Dahinter stehen Frankfurts Bankentürme. Genau so stellen sich Europas Notenbanker die Rollenverteilung vor.
NavigationselementNavigationselement
Archiv: Russland
24.10.2014
Im Wirtschaftskrieg
Seit dem russischen Eingreifen im Osten der Ukraine greift die EU zur Sanktionskeule. Der Kreml keilt zurück. Russland erleidet die größeren Schmerzen. Die EU ist sich nicht einig.
Navigationselement
Wirtschaftskrieg
22.10.2014
Äpfel gegen Putin
In Polen versteht man mit Blick auf den übermächtigen östlichen Nachbarn traditionell keinen Spaß. Trotzdem versucht man es mit Humor: "Iss mehr Äpfel gegen Putin!"
Navigationselement