Lupe
Ungewöhnliches Instrument: das sprechende Klavier des Computermusikers Winfried Ritsch vom Institut für Elektronische Musik Graz
Das sprechende Klavier
Die Proklamation eines Umweltgerichtshofs
Dieser Tage versammeln sich hochrangige Politiker aus aller Welt beim "World Venice Forum", um wieder einmal umweltpolitische Fragen und Probleme zu wälzen. Dabei wird auf Initiative von Adolfo Pérez Esquivel und des Dalai Lama der "European Environmental Criminal Court" gegründet. Die Proklamation dieses Internationalen Umweltgerichtshofes erfolgt auf ungewöhnliche Art: durch ein sprechendes Klavier.
Das ehrgeizige Ziel war es, die Botschaft des Nobelpreisträgers Esquivel und des Dalai Lama mit musikalischen Mitteln hörbar zu machen - ohne auf eine simple Vertonung zurückzugreifen. Das Ergebnis ist erstaunlich. Die Worte der Deklaration für einen internationalen Gerichtshof gegen Umweltverbrechen werden durch ein Klavier verständlich werden.

Sendedaten
Kulturzeit: montags bis freitags,
um 19.20 Uhr
mehr zum Thema
Bunte Vielfalt an "Neuer Musik" - "Wien Modern" bietet zeitgenössischer Musik eine Plattform Jenseits der Hörgewohnheiten - John Cage Retrospektive bei "Wien Modern" Öl, Salz und Knochen - Der Komponist Enno Poppe wagt außergewöhnliche Themen
02.10.2009 / Barbara Pichler-Hausegger, Bernadette Neckermann für Kulturzeit / yg