Montag bis Freitag 18.30 Uhr
Kalender
März 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
27
28
010203
04
05
0607080910
11
12
1314151617
18
19
2021222324
25
26
27
28
29
30
31
01
02
Arzt untersucht Patient Video
Virus oder Bakterium? Nicht immer können Ärzte das sicher unterscheiden
Bakterien enttarnt
Biomarker Procalcitonin unterscheidet Erreger
Ärzte könnten mit einem Test auf die Substanz Procalciton besser erkennen, ob Bakterien oder Viren den Körper befallen haben, hofft Dr. Michael Wilke.
"So kann man in den nächsten Jahren 500 Millionen Euro sparen", meint der Gesundheitsökonom. Nur bei einer Infektion durch Bakterien, nicht aber mit Viren, setzt der Körper Procalcitonin frei. So könnten Ärzte Antibiotika nur dann verschreiben, wenn wirklich eine Infektion mit Bakterien vorliege - nur bei ihnen wirken Antibiotika. Der übliche Test auf das C-reaktive Protein kann gelegentlich auch bei Viren anschlagen.

Procalcitonin wird bei Gesunden schnell verarbeitet
Beat Müller nimmt Speichelprobe Video
Ein einfacher Test kann Bakterien von Viren unterscheiden
"Steuert man bei Atemwegsinfektionen die Abgabe von Antibiotika mit Procalcitonin, kann man die Hälfte einsparen", meint auch der Schweizer Mediziner Beat Müller. Zugleich sänken auch die Nebenwirkungen um ein Drittel. Oft verschreiben Ärzte Antibiotika irrtümlich bei Infektionen mit Viren. 2009 waren es fünf Millionen Packungen in der Schweiz. Procalcitonin (PCT) fungiert im normalen Stoffwechsel als ein Vorläufer des hormonell aktiven Calcitonins, das zusammen mit dem Parathormon den Calcium- und Phosphathaushalt des Körpers reguliert. Es wird dabei nur in der Schilddrüse gebildet und sofort in das reife Hormon umgewandelt, so dass bei gesunden Personen nur sehr geringe Procalcitonin-Konzentrationen nachweisbar sind.

Bei bakteriellen Infektionen bilden jedoch nahezu alle Zellsysteme Procalcitonin und geben dieses in hohen Konzentrationen in die Blutzirkulation ab. Bei Virus- und Autoimmunerkrankungen oder allergischen Reaktionen steigt der Spiegel des Procalcitonins (PCT) hingegen wenig bis gar nicht an.

Links
mehr zum Thema