© dpa
Video der SendungVideo der Sendung
auslandsjournal extra vom 17.08.2018
Diese Woche berichtet das auslandsjournal extra unter anderem über die Urlauberflut in Dubrovnik, das Leben mit dem Terror in Kabul und über die Skandale des ehemaligen spanischen Königs Juan Carlos.
Kroatien: Dubrovnik und der Massentourismus
© reuters
Jedes Jahr kommen rund drei Millionen Touristen ins kroatische Dubrovnik. Auch wenn die Einnahmen lebenswichtig sind: Die Stadt ächzt mittlerweile unter dem gewaltigen Andrang.

1.600 Menschen leben heute noch im Stadtkern. An jedem Sommertag kommt ein Vielfaches an Touristen dazu. Die UNESCO warnt: Bei dauerhaft mehr als 8.000 Besuchern könnte Dubrovnik seinen Status als Weltkulturerbe verlieren.

Afghanistan: Leben mit dem Terror in Kabul
© reuters
In Afghanistan vergeht kaum ein Tag ohne einen Anschlag. Trotzdem verlassen die Einwohner Kabuls tagtäglich ihr Heim und riskieren ihr Leben, um einzukaufen oder zur Arbeit zu fahren.

Leben mit der Angst, auch ein Opfer zu werden - wie fühlt sich das an? Roland Strumpf hat eine Familie einen Tag lang begleitet.

Spanien: Krone, Krise, Korruption
© dpa
Er galt als der Retter der spanischen Demokratie: Altkönig Juan Carlos. Doch sein Ruf leidet immer mehr.

Nun könnte ein neuer Skandal seinen einst so guten Ruf endgültig ruinieren. Die Vorwürfe, die jetzt im Raum stehen, sind eklatant: er soll Steuern hinterzogen und Schmiergelder angenommen haben.

Sendedaten
Der wöchentliche Blick in die Welt am 17. August 2018, um 21.30 Uhr.

Mail: auslandsjournal-extra@3sat.de
Moderation
Moderation: Linda Kierstan