Matthias Nawrat

Geboren 1979 in Opole (Polen).

Matthias Nawrat übersiedelte Ende der 1980er-Jahre mit seiner Familie nach Bamberg. Er studierte Biologie in Freiburg und Heidelberg, danach absolvierte er ein Studium am Schweizer Literaturinstitut in Biel. Für seinen Debütroman "Wir zwei allein" (2012) wurde er unter anderem mit dem Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis ausgezeichnet. Mit seinem zweiten Roman „Unternehmer“ stand er auf der Longlist zum Deutschen Buchpreis 2014. Matthias Nawrat lebt in Berlin.

Blick ins Werk

„Wie wichtig die Geschichten unseres Opas Jurek sind, hat man spätestens bei seiner Beerdigung gesehen. Bei dieser Beerdigung, zu der wir mit unserer Mutter aus Deutschland angereist sind, waren alle Persönlichkeiten der Stadt Opole anwesend: der Bürgermeister, verschiedene Redakteure und Redakteurinnen der Trybuna Opolska, der gute Freund unseres Opas und Vorstand des Fußballclubs OKS Odra, Edek Baumann, aber auch Herr Meisner vom Maximilian-Kolbe-Werk, der unseren Opa Jurek oft nach Deutschland eingeladen hat in den letzten Jahren, damit er Vorträge in Schulen halte über seine sogenannte schwierige Zeit.

In der Kirche, in der wir als Familie ganz vorne sitzen durften, haben sogar die alten Frauen geweint, in einem Meer aus Köpfen, bis nach hinten zur großen Orgel. Auch wenn unser Onkel Wojtek, der Bruder unserer Mutter, behauptet hat, die alten Frauen würden immer weinen, egal, wer gestorben sei, die seien täglich hier, und heute hätten sie eben Glück. Glück im Unglück, sozusagen, hat unser Onkel gesagt, er hat gelacht, aber dabei ist ihm eine Schweißperle die Schläfe hinabgelaufen.“

(Leseprobe aus dem Roman „Die vielen Tode unseres Opas Jurek“ -
© Rowohlt Verlag, Reinbek)

Bücher

 

Wir zwei allein

Roman, Zürich: Verlag Nagel & Kimche 2012

 

Unternehmer

Roman, Reinbek: Rowohlt Hanser Verlag 2014

 

Die vielen Tode unseres Opas Jurek

Roman, Reinbek: Rowohlt Hanser Verlag 2015

Auszeichnungen

 

2011

MDR-Literaturpreis

 

2012

Literaturpreis des Kantons Bern

Kelag-Preis beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb Klagenfurt

 

2013

Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis

 

2014

Longlist-Nominierung beim Deutschen Buchpreis

 

oben

Fotograf: Uwe Frauendorf (Leipzig)

  • Matthias Nawrat

    Geboren 1979 in Opole (Polen).

    Matthias Nawrat übersiedelte Ende der 1980er-Jahre mit seiner Familie nach Bamberg. Er studierte Biologie in Freiburg und Heidelberg, danach absolvierte er ein Studium am Schweizer Literaturinstitut in Biel. Für seinen Debütroman "Wir zwei allein" (2012) wurde er unter anderem mit dem Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis ausgezeichnet. Mit seinem zweiten Roman „Unternehmer“ stand er auf der Longlist zum Deutschen Buchpreis 2014. Matthias Nawrat lebt in Berlin.

  • Blick ins Werk

    „Wie wichtig die Geschichten unseres Opas Jurek sind, hat man spätestens bei seiner Beerdigung gesehen. Bei dieser Beerdigung, zu der wir mit unserer Mutter aus Deutschland angereist sind, waren alle Persönlichkeiten der Stadt Opole anwesend: der Bürgermeister, verschiedene Redakteure und Redakteurinnen der Trybuna Opolska, der gute Freund unseres Opas und Vorstand des Fußballclubs OKS Odra, Edek Baumann, aber auch Herr Meisner vom Maximilian-Kolbe-Werk, der unseren Opa Jurek oft nach Deutschland eingeladen hat in den letzten Jahren, damit er Vorträge in Schulen halte über seine sogenannte schwierige Zeit.

    In der Kirche, in der wir als Familie ganz vorne sitzen durften, haben sogar die alten Frauen geweint, in einem Meer aus Köpfen, bis nach hinten zur großen Orgel. Auch wenn unser Onkel Wojtek, der Bruder unserer Mutter, behauptet hat, die alten Frauen würden immer weinen, egal, wer gestorben sei, die seien täglich hier, und heute hätten sie eben Glück. Glück im Unglück, sozusagen, hat unser Onkel gesagt, er hat gelacht, aber dabei ist ihm eine Schweißperle die Schläfe hinabgelaufen.“

    (Leseprobe aus dem Roman „Die vielen Tode unseres Opas Jurek“ -
    © Rowohlt Verlag, Reinbek)

  • Mediathek

  • Bücher

    Eine Auswahl

     

    Wir zwei allein

    Roman, Zürich: Verlag Nagel & Kimche 2012

     

    Unternehmer

    Roman, Reinbek: Rowohlt Hanser Verlag 2014

     

    Die vielen Tode unseres Opas Jurek

    Roman, Reinbek: Rowohlt Hanser Verlag 2015

  • Auszeichnungen

    Eine Auswahl

     

    2011

    MDR-Literaturpreis

     

    2012

    Literaturpreis des Kantons Bern

    Kelag-Preis beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb Klagenfurt

     

    2013

    Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis

     

    2014

    Longlist-Nominierung beim Deutschen Buchpreis